Polizei fasst mit Haftbefehl gesuchten Mann am Hauptbahnhof Saarbrücken

Am Saarbrücker Hauptbahnhof : Straftäter geht der Bundespolizei in die Fänge und wandert ins Gefängnis

Obwohl er keinen Ausweis dabei hatte, fanden die Ermittler rasch heraus, dass es sich bei dem kontrollierten Mann um einen per Haftbefehl gesuchten Verkehrsrowdy handelt.

Die Bundespolizei hat bei einer Kontrolle am Saarbrücker Hauptbahnhof einen Mann gefasst, den die Staatsanwaltschaft mit einem Haftbefehl gesucht hatte. Nach Angaben von Karsten Eberhardt von der Bundespolizeiinspektion in Bexbach am Dienstag (11. Juni) griffen die Ermittler bereits am Sonntag um 16:20 Uhr zu.

Zwar hatte der 27-Jährige keinen Ausweis dabei, was die Beamten aber nicht vor unüberwindbare Schwierigkeiten stellte. Nach dem Deutschen war wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs“ gefahndet worden. Er kam nach Ottweiler ins Gefängnis, wo er voraussichtlich die kommenden acht Monate bleiben muss. Weil die Polizisten zudem bei ihm Rauschgift entdeckten, hat er jetzt noch ein weiteres Verfahren am Hals.

Mehr von Saarbrücker Zeitung