Orgelabend mit dem Orchestre Symphonique SaarLorraine

Konzert : Ungewöhnlicher Orgelabend

Dreimal das gleiche Konzert, und doch immer anders: In seiner Zeit als Hoforganist in Weimar übertrug Johann Sebastian Bach das Concerto a-moll op.3 Nr. 8 von Antonio Vivaldi auf die Orgel – als Solostück.

Gute 200 Jahre später nahm sich Marcel Dupré wiederum des Bachschen Concertos an und reinstrumentierte es mit einem Streichorchester als Konzert für Orgel und Orchester. Beim Orgelabend am Sonntag, 27. Oktober, 19.30 Uhr, in der Saarbrücker Johanneskirche erklingen alle drei Fassungen hintereinander – eine Einladung, genau hinzuhören. Höhepunkt des Abends ist Joseph Rheinbergers Konzert für Orgel und Orchester in g-moll. Es spielt das Orchestre Symphonique SaarLorraine unter Leitung von Götz Hartmann; Solisten sind Tünde Nagy und Christoph Hauschild. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung