1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Online-Ausstellung in Saarbrücken über Frauen in der Fußball-Fanszene

Vom 3. bis 14. Mai in Saarbrücken : „Fan.Tastic Females“ – eine Ausstellung über weibliche Fußballfans

Die Wanderausstellung „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“ macht in Saarbrücken halt. Sie widmet sich den Frauen in den Fußball-Fanszenen Europas und erzählt ihre persönlichen Geschichten – aufgrund der Corona-Pandemie in digitaler Form.

Jedes Wochenende das Heimstadion besuchen oder zu Auswärtsspielen des eigenen Vereins fahren – das ist bei weitem nicht nur Männersache. Trotzdem gelten die weiblichen Fans immer noch als Exotinnen in der Fußballwelt. Doch die multimediale Wanderausstellung „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“, die ab heute bis einschließlich 14. Mai in Saarbrücken Station macht, soll das ändern und rückt die weibliche Fanszene ins Rampenlicht. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Ausstellung in digitaler Form statt. Lediglich einige Begleitprogrammpunkte sind mit Anmeldung persönlich vor Ort möglich.

Besucherinnen und Besucher der Online-Ausstellung können mit vorheriger Anmeldung per E-Mail rund um die Uhr in die Welt fußball-begeisterter Frauen eintauchen. Weibliche Fans und Fankulturen aus über 20 Ländern Europas werden portraitiert. Vom weiblichen Ultra über den Frauenfanclub zur Allesfahrerin sowie von der Aufsichtsratschefin bis hin zur ältesten Dauerkarteninhaberin des Landes. Zudem werden die Geschichten der Frauen erzählt – ihre Liebe und Leidenschaft für den Sport, ihren Weg auf die Tribüne sowie ihre eindrucksvollsten, lustigsten und weniger schönen Momente. Für Gruppen und Klassen gibt es jeweils dienstags und donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr die Möglichkeit, an einer Vorführung der Ausstellung über das Videokonferenztool „Zoom“ teilzunehmen.

Die Eröffnung findet an diesem Montag um 19.03 Uhr mit einer Online-Feier statt. Antje Grabenhorst, Koordinatorin der Ausstellung, stellt einige ausgewählte Porträts vor, zudem gibt es eine kleine Führung durch die 3D-Ausstellung. Weitere Begleitprogrammpunkte sind ein Graffiti-Workshop, am 6. und 7. Mai jeweils von 16 bis 21 Uhr, mit der Saarbrücker Graffiti-Künstlerin Amélie Kremer am Jugendzentrum Försterstraße sowie eine Lesung (12. Mai, 17.30 Uhr) mit dem Titel „Der springende Punkt ist der Ball“ auf der Tribüne des FC-Sportfelds  in der Camphauser Straße. Eine Teilnahme ist laut dem Veranstalter nur nach vorheriger Anmeldung per Mail und einem tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest möglich.

Das Do-it-yourself-Projekt „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“ wurde von Mitgliedern des europäischen Fannetzwerkes Football Supporters Europe (FSE) initiiert, die fast ausschließlich ehrenamtlich organisiert sind. Man habe sich darüber ausgetauscht, wie weibliche Fankultur im Fußball gezeigt werden kann, wie sie wirklich ist – abseits medialer Stereotype, heißt es auf der Internetseite des Projekts. Und aus diesem Gedanken entsprang schließlich die Idee für das jetzige Ausstellungsprojekt.

Die Ausstellung in Saarbrücken wird nun im Rahmen des diesjährigen „FrauenFrühlings“ der Landeshauptstadt von der Awo Fankontaktstelle „INNWURF“ Saarbrücken in Kooperation mit dem Jugendzentrum Försterstraße, der FrauenGenderBibliothek Saar und dem Büro der Frauenbeauftragte der Stadt Saarbrücken präsentiert. “Die Ausstellung ermöglicht einen Überblick über die gesamte Vielfalt weiblicher Fankultur aus der Perspektive der Protagonistinnen und Protagonisten. Die Macherinnen, alle selbst aktive Fußballfans, würdigen damit das Engagement von Ultras, Aktivistinnen und Führungskräften“, berichtet die Geschäftführerin der Awo Südwest gGmbH, Dr. Barbara Krimm. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat FCS-Stürmerin Julia Matuschewski übernommen. Die 24-jährige polnische Nationalspielerin spielt seit 2018 bei den Frauen des 1. FC Saarbrücken.

Zugangsdaten und Informationen erhalten Interessierte nach Anmeldung per Mail unter holger.schmidt@awosuedwest.de.

Zur Ausstellung gelangen Sie über die Homepage www.fan-tastic-females.org