Ölpreis fällt wieder im Regionalverband

Kostenpflichtiger Inhalt: Ölpreisschock : Ölpreis fällt wieder im Regionalverband

Zu Wochenbeginn war der Preis für Rohöl regelrecht explodiert. Nun kehrt am Markt wieder Ruhe ein. Was Heizöl aktuell im Regionalverband kostet, erfahren Sie hier. Am teuersten ist es in Völklingen.

Die Verbraucher im Regionalverband können aufatmen: Nach dem Ölpreisschock vom vergangenen Montag normalisieren sich die Preise wieder. Am Donnerstag kosteten 100 Liter Heizöl der Premiumsorte nach Angaben des Internetportals fast energy im Schnitt 72,32 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Die Standardsorte kostete am Donnerstag 71,13 Euro. Zu Wochenbeginn war der Preis nach einem Anschlag auf eine Erdölraffinerie in Saudi-Arabien sprunghaft von durchschnittlich 66 Euro pro 1000 Liter bei einem Kauf von insgesamt 3000 Litern auf 73,5 Euro zu denselben Konditionen gestiegen, wie die Firma Heizöl Siebenpfeiffer aus St. Ingbert mitteilt. Ölhändler in der Region raten Verbrauchern angesichts der sinkenden Preise zu Gelassenheit und warnen vor übereilten Panikkäufen.

Mehrere Wochen Lieferzeit

Rüdiger Thiel, Geschäftsführer von Heizöl Thiel in Völklingen, hat seit vergangenem Sonntag zeitweise eine Preiserhöhung von“ sechs bis sieben Cent pro Liter“ (bei einem Kauf von 3000 Litern9 beobachtet. Thiel bestätigt, dass die Preise mittlerweile wieder fallen. Lieferengpässe gebe es keine, zurzeit dauere es etwa vier Wochen, bis seine Firma Öl ausliefere.

Jetzt kaufen oder lieber warten?

Jetzt Heizöl für den Winter kaufen oder lieber abwarten? Thiel: „Das ist schwierig. Wenn man nicht mehr viel hat, bleibt einem nichts anderes übrig, als jetzt zu kaufen. Wer noch Vorrat hat, sollte lieber warten.“ Am Donnerstag kosteten bei ihm 100 Liter Heizöl in Standardqualität 73,30 Euro inklusive Mehrwertsteuer, in Premiumqualität 75,09 Euro.

Ralf Krill, Geschäftsführer von Siebenpfeiffer Heizöl in Saarbrücken, rät von „Panikkäufen“ ab. „Die Leute sollten sich keinen Stress machen, das bringt wenig. Mittlerweile hat sich alles wieder relativiert“, sagt der Fachmann, der seit Jahrzehnten im Geschäft ist. Derzeit kosten 100 Liter bei Siebenpfeifer Heizöl 70,92 Euro (Standardqualität) inklusive Mehrwertsteuer, in Premiumqualität 72,11 Euro. Die Firma liefert innerhalb von zwei bis drei Wochen.

Klimaneutral Öl kaufen

Neben Heizöl in Standard- und Premiumqualität verkauft Siebenpfeiffer auch „klimaneutrales Heizöl“, das allerdings teurer ist als die beiden anderen Sorten. Dafür bekommt der Kunde den Angaben zufolge Öl mit „hohem Wirkungsgrad und niedrigem Verbrauch“. „Ich verkaufe klimaneutrales am liebsten, weil wirklich etwas damit passiert“, sagt Krill. „Wir kaufen Zertifikate, wie das Bundesregierung ausdrücklich vorsieht. Mit dem Geld wurde zum Beispiel in Afrika ein Wasserkraftwerk gebaut und ein altes Kohlekraftwerk abgerissen. Der Kunde kann sich also ganz bewusst für klimaneutrales Verhalten entscheiden“, ergänzt Krill. Mit Hilfe der Zertifikate werden Klimaschutzprojekte verschiedener Art weltweit finanziert, unter anderem auch Aufforstungsprogramme, die CO2 reduzieren sollen.

Öl aus Norwegen und Russland

Der Anschlag auf die Raffinerie in Saudi-Arabien wird nach Ansicht von Hans-Jürgen Funke, Geschäftsführer des Energieverbands Südwest, keine großen Auswirkungen für die Verbraucher in Deutschland haben. „Wir beziehen unser Rohöl vor allem aus Norwegen und Russland, der Import aus Saudi-Arabien macht nur einen kleinen Teil der Gesamtmenge aus“ Über das ganze Jahr verteilt sei der aktuelle Ölpreis „nicht sehr hoch“. Viele Verbraucher im Regionalverband Saarbrücken hätten zudem ihre Tanks schon im ersten Halbjahr gefüllt. Wer damit ins neue Jahr komme, sollte jetzt lieber nicht kaufen. „Wer aber nichts mehr hat, der muss jetzt kaufen.“

Fast jeder zweite Saarländer heizt mit Öl

Tatsächlich sind Ölheizungen seinen Angaben zufolge im Saarland noch sehr weit verbreitet, „vor allem im ländlichen Raum“. In Saarbrücken stelle sich die Situation anders dar aufgrund des großen Angebots an Fernwärme. Insgesamt werden 114 000 Gebäude im Saarland mit Öl beheizt, das sind rund 205 000 Wohnungen. Damit heizen rund 410 000 Saarländer mit Öl, fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung. Zahlen für den Regionalverband liegen dem Energieverband eigenen Angaben zufolge nicht vor.

Info

Das kostet aktuell Heizöl (Preimium) pro 100 Liter bei einem Kauf von insgesamt 3000 Litern im Regionalverband

Saarbrücken: 72,32 Euro

Friedrichsthal: 72,32 Euro

Püttlingen: 72,32 Euro

Sulzbach: 72,32 Euro

Großrosseln: 72,32 Euro

Quierschied 72,32 Euro

Heusweiler 72,32 Euro

Riegelsberg 72,32 Euro

Kleinblittersdorf 72,32 Euro

Völkingen: 76, 55 Euro

Quelle: fast energy

Mehr von Saarbrücker Zeitung