Neues Drogenopfer im Saarland: Frau stirbt in Saarbrücken

Serie reißt nicht ab : Erneut stirbt Saarländerin an den Folgen illegaler Drogen

Traurige Statistik: Polizei meldet weiteres Opfer.

Die Zahl der Drogentoten im Saarland steigt unaufhörlich. Seit Jahresbeginn sind immer mehr Opfer zu beklagen, die wegen ihrer Rauschgiftsucht gestorben sind.

So meldet ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums am Freitag (25. Oktober), dass eine Saarbrückerin einer Drogenvergiftung erlag. Die 55-Jährige sei am Tag zuvor tot in ihrer Wohnung entdeckt worden. Mediziner bestätigten den ersten Verdacht der Ermittler. Eine Obduktion fand nicht statt.

Die Frau war der Polizei indes nicht als Abhängige illegaler Drogen bekannt. Mit ihr steigt die Zahl derer, die seit Jahresbeginn aus gleichen Ursachen ums Leben kamen, auf 31.

Mehr von Saarbrücker Zeitung