| 20:56 Uhr

Schwere Vorwürfe
Amtstierarzt rügt Pferdehof

Saarbrücken. Nach der Pleite des Saarbrücker Reiterbundes sind Pferde auch auf einem Hof im Saarpfalz-Kreis untergekommen. Dort allerdings sollen Tiere erkrankt sein. Die Ställe selbst seien in einem miserablen Zustand. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Ein Sprecher des saarländischen Verbraucherministeriums bestätigte, dass ein Amtstierarzt nach einer Anzeige das Gelände inspiziert hatte. Dabei habe er erhebliche Mängel festgestellt, was die Sauberkeit betrifft. Er habe die Betreiber angewiesen, die Pferdeboxen auf Vordermann zu bringen. Eine neuerliche Inspektion im Anschluss von Amts wegen habe es indes nicht gegeben.


Der Reiterbund war im September 2017 nach dem Tod der Vorsitzenden aufgelöst worden. Der Verein hatte Schulden. Auf dem städtischen Gelände sei seit Jahrzehnten nicht saniert worden, informierte damals die Insolvenzverwalterin.