| 20:37 Uhr

Wilhelm-Heinrich-Brücke
Mittelinsel wird umgebaut

Die vorbereitenden Arbeiten  zur Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Brücke werden heute fortgesetzt. Die eigentliche Sanierung geschieht von April bis Oktober.
Die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Brücke werden heute fortgesetzt. Die eigentliche Sanierung geschieht von April bis Oktober. FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Wegen Arbeiten an der Wilhelm-Heinrich-Brücke wird die Verkehrsführung kurzfristig geändert.

Heute  wird die Verbindung zwischen Dudweilerstraße und Betzenstraße gesperrt, wie die Landeshauptstadt mitteilt. Die  Mittelinsel wird bis Dienstag, 27. Februar, umgebaut. In dieser Zeit werden Tagesbaustellen eingerichtet. Wenn die Bauarbeiten ruhen, ist der Bypass jeweils befahrbar. Voraussichtlich ab Mittwoch, 28. Februar, wird er wieder komplett für den Verkehr freigegeben.


Die Maßnahme ist Teil eines rund zweiwöchigen Bauabschnitts. In dieser Zeit wird an den Mittelinseln auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke und im unmittelbaren Brückenumfeld gearbeitet. Bereiche der Mittelinseln werden nach und nach eingeebnet, damit im weiteren Bauverlauf die Fahrspuren darüber geführt werden können. Davon betroffen sind die Mittelinseln im Kreuzungsbereich der Autobahnausfahrt aus Richtung Mannheim kommend sowie die drei Mittelinseln im Kreuzungsbereich zwischen der Brücke, Am Stadtgraben, der Dudweilerstraße und der Betzenstraße. Die vorbereitenden Arbeiten sollen keinen wesentlichen Einfluss auf Verkehrsführung und Verkehrsfluss haben. In den betroffenen Bereichen werden die Fahrspuren, die an die Mittelinseln angrenzen, verengt. Dazu werden Tagesbaustellen eingerichtet. Alle Verkehrswege – mit Ausnahme des Bypasses zwischen Dudweilerstraße und Betzenstraße im genannten Zeitraum – bleiben vorerst bestehen. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten konzentrieren sich auf die Zeit von April bis Oktober.