| 20:34 Uhr

KEB
Mit Achtsamkeit den Stress bewältigen

Saarbrücken. Stress ist heute ein allgegenwärtiges Phänomen  und entsteht oft in der positiven Absicht, vieles erledigen und leisten zu wollen. Auf Dauer können dabei aber chronische Erschöpfung im Körperlichen und Mentalen unangenehme Folgen sein. Dazu gibt es nun einen Kurs von der Katholischen Erwachsenenbildung, in dem es darum geht zu erfahren, wie Achtsamkeit helfen kann, mit Stress besser zu Recht zu kommen und somit die eigene Lebensqualität und Lebensfreude zu erhöhen. Dazu gibt es zahlreiche Hilfen eigene Bedürfnisse genauer zu erkennen, körperliche Symptome als hilfreiche Signale wahrzunehmen und so ein gutes Gespür für das was im Augenblick wirklich wichtig ist zu entwickeln. 

  Stress ist heute ein allgegenwärtiges Phänomen  und entsteht oft in der positiven Absicht, vieles erledigen und leisten zu wollen. Auf Dauer können dabei aber chronische Erschöpfung im Körperlichen und Mentalen unangenehme Folgen sein. Dazu gibt es nun einen Kurs von der Katholischen Erwachsenenbildung, in dem es darum geht zu erfahren, wie Achtsamkeit helfen kann, mit Stress besser zu Recht zu kommen und somit die eigene Lebensqualität und Lebensfreude zu erhöhen. Dazu gibt es zahlreiche Hilfen eigene Bedürfnisse genauer zu erkennen, körperliche Symptome als hilfreiche Signale wahrzunehmen und so ein gutes Gespür für das was im Augenblick wirklich wichtig ist zu entwickeln. 


 Der Kurs mit acht wöchentliche Treffen im Johannesfoyer Saarbrücken beginnt am 25. April  (dann jeweils mittwochs von 18.30 Uhr bis 21 Uhr). Zum Kurs gehört auch eine Achtsamkeitstag am 2. Juni. Geleitet wird der Kurs von Joachim Kleer (Theologe, Organisationsberater und Lehrer für Stressbewältigung durch Achtsamkeit). 

Rückfragen und Anmeldung bei der KEB Saarbrücken Tel.: (0681) 9068-131 oder keb.saarbruecken@bistum-trier.de. Die Kosten betragen 250 Euro (inkl. Kursunterlagen, CD, Vor- und Nachgespräch, sowie der Verpflegung am Achtsamkeitstag)