Mieten in Saarbrücken stiegen im 2018 durchschnittlich um drei Prozent

Neue Datenerhebung : Mieten in Saarbrücken steigen um drei Prozent

Die Mietpreise in Saarbrücken sind im vergangenen Jahr durchschnittlich um drei Prozent gestiegen. Laut einer Datenerhebung des Portals immowelt.de lag die Kaltmiete pro Quadratmeter in der Landeshauptstadt im Jahr 2018 bei 7,50 Euro.

Im Jahr 2017 kostete der Quadratmeter im Schnitt 7,30 Euro. Den Angaben zufolge gab es den stärksten Anstieg des Mietpreises in Berlin. Dort kletterten die Preise von durchschnittlich 10,40 pro Quadratmeter auf 11,70 Euro im Jahr 2018, eine Steigerung von 13 Prozent. Grundlage der Berechnung waren 806 600 Inserate auf der Plattform immowelt.de. Berücksichtigt wurden nur Inserate, die mehrfach angesehen wurden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung