Schulen: Mehr als 100 Schulprojekte ausgezeichnet

Schulen : Mehr als 100 Schulprojekte ausgezeichnet

Der Regionalverband hat erfolgreiche Projekte von 106 Schulen mit Geldpreisen ausgezeichnet. 123 Schulen hatten sich beworben.

Im Festsaal des Saarbrücker Schlosses hat Regionalverbandsdirektor Peter Gillo 106 von 123 eingereichten Schulprojekten ausgezeichnet. Insgesamt wurden diese mit einer Summe von 20 000 Euro prämiert. „Dem Regionalverband als Schulträger ist es ein wichtiges Anliegen, diese Projekte an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zu fördern. Sie steigern die gesellschaftliche Kompetenz der Schülerinnen und Schüler und stärken die Identifikation mit der eigenen Schule“, erklärte Peter Gillo.

Einige der Schulen stellten anlässlich der Ehrung ihre Projekte vor: Die Gemeinschaftsschule Rastbachtal eröffnete die Veranstaltung mit einem Poetry Slam, ehe die Schüler der Gemeinschaftsschule Bruchwiese ihr Projekt „EUSTORY – Erster Weltkrieg“ vorstellten. Dieses entstand in Zusammenarbeit mit dem Lycée Henri Nominé aus Sarreguemines anlässlich des Deutsch-französischen Geschichtswettbewerbs.

Danach brachte die Hofschule Friedrichsthal-Bildstock allen Anwesenden ihre neue Schulordnung in Form des Films „Unsere Big 5“ näher.  Das Sozialpflegerischer Bildungszentrum Saarbrücken präsentierte das Kreativprojekt „malART-buchART-bauART“, welches sich von Malaktionen über das Erstellen von Buch-Unikaten bis hin zur Planung von Ateliers und Raum-in-Raum-Konzepten erstreckt. Abschließend spielte die Bläserklasse der Gemeinschaftsschule Dudweiler Hits wie „You raise me up“ und „Smoke on the water“.

Weiter wurde auch das Malprojekt „Bildsprachen“ der Schule Winterbachsroth in Dudweiler ausgezeichnet. Die Schüler hatten hier die Möglichkeit frei und kreativ großformatige Bilder zu gestalten und eigene Bildideen zu verwirklichen. Die Werke werden am Freitag, 8. Juni, im Rahmen einer Vernissage im N.N. Nauwieser 19 in Saarbrücken vorgestellt. Ein weiteres Projekt mit dem Titel „BioLogisch“ wurde vom Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen eingereicht. Dabei wurden unter anderem Insektenhotels und nachhaltige Turnbeutel aus Naturmaterialien hergestellt. Außerdem entstand eine eigene Champignon-Zucht, die bereits geerntet werden konnte.

An der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf kochten Schüler aller Nationalitäten im Rahmen eines Projektes ihre Lieblingsgerichte. Alle Rezepte wurden übersetzt und gelangten zweisprachig und mit einem Foto versehen in ein „Internationales Kochbuch“.

Die Theater AG der Gemeinschaftsschule Heusweiler, zu der auch Integrationsschüler und Flüchtlingskinder gehören, haben den Disney-Klassiker „Aladin und die Wunderlampe“ auf die Bühne gebracht.

„Schön stark“ nennt sich ein Schulprojekt der Saarbrücker Günter-Wöhe-Schulen für Wirtschaft, das die Teilnehmerinnen im Rahmen von Partnerübungen und Rollenspielen darin ermutigte, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Zudem wurden unter anderem Kleidungsstücke entworfen, die anschließend aus alten Stoffen und Kleidern von den Teilnehmern selbst hergestellt wurden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung