Medaillen in Halle für Senioren-Leichtathleten aus dem Saarland

Deutsche Meisterschaften : Ludweiler Geher holen Gold

Medaillenregen für Saarländer bei Senioren-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften.

Am Wochenende waren zwölf Leichtathleten aus acht saarländischen Vereinen bei den deutschen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften der Senioren in Halle am Start. Die beeindruckende Ausbeute waren neun Medaillen – fünf in Gold, eine in Silber und drei in Bronze.

Für einen goldenen Auftakt sorgten wie im Vorjahr die Geher vom TV Ludweiler. Über 3000 Meter konnte Dr. Rainer Lorscheider in 18:02,48 Minuten ein weiteres Mal seinen Titel in der Altersklasse M70 verteidigen. „Ein großes Hindernis waren heute die Überrundungen. Meine Technik hat diesmal aber wieder besser geklappt“, freute er sich. Sein Vereinskollege Stefan Nißl (M60) wurde in 18:42,41 Minuten Dritter.

Gleich zwei Titel jeweils mit neuem Saarlandrekord gab es in der Altersklasse W55 zu feiern. Im Hammerwurf setzte sich Margret Klein-Raber (LC Rehlingen) mit 42,67 Metern durch und distanzierte die Konkurrenz um über fünf Meter. „Das war heute Frühsport bei fünf Grad im Stadion“, scherzte sie nachdem sie schon um acht Uhr mit dem Aufwärmen beginnen musste. Im Diskuswurf verbesserte Christine Ecker (LA Team Saar) ihren eigenen Rekord als Siegerin auf 35,12 Meter. „Nach dreimonatiger Zwangspause wegen mehrerer Operationen hätte ich nie gedacht, dass ich so bald schon wieder so werfen kann“, sagte sie. Dahinter sorgte Margret Klein-Raber mit 32,86 Metern für einen saarländischen Doppelsieg.

In der Altersklasse W60 wurde die favorisierte Gabriele Matheis (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) mit 32,29 Metern deutsche Meisterin im Hammerwurf. „Ich bin mit meiner Leistung zufrieden und freue mich nach Bronze und Silber jetzt sehr über das erste Gold. Ich habe für die Sommersaison den Saarrekord im Visier“, verriet sie. Den fünften saarländischen Titel holte ihr Vereinskollege Matthias Merk (M35) in 53,20 Sekunden über 400 Meter. „Wir hatten drei Zeitläufe, und es war klar, dass ich von Anfang an volle Pulle laufen musste. Die letzten 50 Meter musste ich dann schwer leiden“, erzählt er. „Ich freue mich riesig.“ Weitere Bronzemedaillen gab es für Silvia Gallelli (W60, TV Dillingen) in 32,11 Sekunden über 200 Meter und für Claudia Seel (W45, TV Kirkel) in 11:15,20 Minuten über 3000 Meter.

Die übrigen saarländischen Resultate sehen folgendermaßen aus: W55: Hammer: 7. Patricia Metzger (LC Rehlingen) 28,28 m, W60: 60 m: 4. Silvia Gallelli (TV Dillingen) 9,53 sec, M35: 800 m: 4. Matthias Merk (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) 2:03,82 min, M55: 60 m: 4. Georg Müller (LAC Saarlouis) 8,08 sec, 60 m Hürden: 5. Dirk Werkle (LAZ Saarbrücken) 10,63 sec, M80: Hoch: 6. Gerhard Adams (LC Rehlingen) 1,07 m.