Raunächte : Vortrag zu altem Brauchtum in den Raunächten

Die Referentin Eva-Marie Ratius informiert am Dienstag, 28. November, um 18 Uhr, im Kultur- und Lesetreff Knappenroth über das alte Brauchtum in den Raunächten. In dem anschaulichen Bildervortrag „Zwischen den Jahren“ berichtet sie über die Bedeutung der Raunächte, wie die zwölf Nächte zwischen dem Heiligen Abend und dem Dreikönigstag auch genannt werden.

Die Referentin Eva-Marie Ratius informiert am Dienstag, 28. November, um 18 Uhr, im Kultur- und Lesetreff Knappenroth über das alte Brauchtum in den Raunächten.  In dem anschaulichen Bildervortrag „Zwischen den Jahren“ berichtet sie über die Bedeutung der Raunächte, wie die zwölf Nächte zwischen dem Heiligen Abend und dem Dreikönigstag auch genannt werden.

Eva-Marie Ratius zeigt, dass sie bereits seit Urzeiten besonders gefeiert werden und voller Bräuche stecken. Einige Menschen befolgten spezielle Regeln, um sich vor den dunklen Mächten zu schützen. Oder die Menschen  baten die guten Geister um Hilfe, damit sie ihnen ein glückliches neues Jahr bescheren. Die Referentin macht darauf aufmerksam, dass die Raunächte eine ganz besondere Zeit sind – voller Anlässe zur Besinnung, zur Rückschau auf das vergangene Jahr und zur Vorbereitung auf das, was die Menschen im folgenden Jahreslauf erleben wollen.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Stadtteil-Tournee“ in Brebach, Burbach, Dudweiler, Malstatt und St. Arnual. Alle Termine sind im Internet unter www.saarbruecken.de/stadtteil-tournee veröffentlicht.

Um Anmeldung bis Montag, 27. November, wird gebeten. Der Eintritt ist frei. Info und Anmeldung: Kultur- und Lesetreff Knappenroth, Tel.:(0681) 72 576, E-Mail: knappenroth-pavillon@quarternet.de