Heilige Drei Könige : Die Sternsinger ziehen durch Saarbrücken

Am ersten Januar-Wochenende sind überall in Deutschland wieder Sternsinger unterwegs. Auch in Saarbrücken-Malstatt und an der Oberen Saar ziehen Kinder durch die Straßen.

(red)  In den Pfarreien St. Josef, St. Albert und St. Marien in Malstatt werden sie den Segen Gottes zu den Häusern des Stadtteils bringen. Gleichzeitig bitten sie um eine Spende für das Kindermissionswerk. Diese ist in diesem Jahr besonders für Behinderteneinrichtungen in Peru bestimmt. Auf dem Rodenhof und der Rußhütte gehen die Spenden an ein Projekt in Potosí in Bolivien.

Alle Kinder ab acht Jahren und unabhängig davon, ob sie katholisch sind, sind herzlich eingeladen, als Könige und Königinnen mitzumachen. Ein Vortreffen findet für das untere und obere Malstatt am Mittwoch, 2. Januar, um 17 Uhr in der Kirche St. Josef, Pfarrer-Bungarten-Straße, und für die Rußhütte und den Rodenhof ebenfalls am 2. Januar um 17 Uhr im Pfarrheim St. Albert, St. Albert-Straße 73, statt. Dort können sich die Kinder anmelden. Die Sternsingeraktion findet hauptsächlich am Samstag, 5. Januar, statt und schließt mit zwei Familiengottesdiensten am Sonntag, 6. Januar, um 11 Uhr in St. Paulus, Rheinstraße, und in St. Albert, St. Albert-Straße auf dem Rodenhof.

Wer gerne von den Sternsingern besucht werden möchte, kann sich  anmelden beim Pfarrbüro St. Josef unter st.josef@katholisch-malstatt.de oder (0681) 94 71 90-0. Weitere Informationen und die genauen Zeiten der Aktion gibt es auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft www.katholisch-malstatt.de

Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Januar, werden Kinder aus der Pfarrei St. Martin Saarbrücken in Brebach, Fechingen, Bübingen und Güdingen zu den Häusern gehen und den Weihnachtssegen 20*C+M+B*19 = „Christus mansionem benedicat“ = „Christus segne dieses Haus“ mit Kreide an die Türen schreiben. Dabei bitten sie um Spenden für ein– auch vom Aachener Kindermissionswerk mitverantwortetes– Hilfsprojekt der Kinder- und Jugendarbeit in Kolumbien. Die Pfarrei pflegt seit vielen Jahren persönliche Kontakte mit dem südamerikanischen Land.

Wer sich an der Sternsingeraktion in den Orten Brebach, Fechingen, Bübingen oder Güdingen beteiligen möchte, egal ob als Sternsinger, Betreuer oder Helfer, erhält weitere Informationen dazu und zum Hilfsprojekt in Kolumbien beim katholischen Pfarramt St. Martin in Brebach, Telefon: (06 81) 87 21 34, auf der Homepage der Pfarrei im Internet unter der Adresse sanktmartin-saarbruecken.de oder per E-mail über pfarrbuero@bgb-f.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung