1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

SPD Malstatt nominiert Moschgan Ebrahimi für die Bundestagswahl

SPD Malstatt nominiert Moschgan Ebrahimi für die Bundestagswahl

Die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Malstatt hat die 50-jährige Malstatterin Moschgan Ebrahimi einstimmig zur Kandidatin für die Bundestagswahl nominiert. Das teilt die SPD mit.

Ebrahimi ist im Saarland geboren. Sie arbeitet als Aufnahmeleiterin beim Saarländischen Rundfunk und ist im Saarland auch als Autorin und Sängerin in der freien Kunstszene eine feste Größe. Ebrahimi betont: "Die SPD ist im Bund die einzige Partei, die seriös eine soziale Politik vertreten kann." Zugleich warnt Ebrahimi vor einer sozialen Spaltung der Gesellschaft: "Die Sparpolitik des Bundes und der Länder führt zu einem Auseinanderdriften von Arm und Reich. Viele Menschen fühlen sich im Stich gelassen." Die Anstrengungen der SPD zur Rente mit 63 und der Mindestlohn - so meint Ebrahimi - seien wichtige erste Bausteine für ein Umdenken in der Sozialpolitik. Ebrahimi ist langjähriges Mitglied der Schiedskommission in der SPD , stellvertretende Vorsitzende des Personalrats des Saarländischen Rundfunks und Mitglied im Vorstand des ver.di Bezirks Region Saar.