| 20:30 Uhr

Gemeinsinn
Mit defekten Gegenständen ins Repair Café

Malstatt. Das monatliche Saarbrücker Repair Café ist am Samstag, 1. Dezember, wieder von 11 bis 14 Uhr im Kulturzentrum Breite 63 in der Breite Straße 63 in Malstatt geöffnet. Dann können wie gewohnt kaputte Textilien, Elektro- und Haushaltsgeräte mitgebracht werden, um sie zusammen mit ehrenamtlichen Reparateurinnen und Reparateuren wieder flottzumachen. red

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, wird bei starkem Zulauf nur ein Gegenstand je Besucher repariert.


Mit Unterstützung des Vereins Weltveränderer können sich die Besucher in der Wartezeit darüber informieren und darüber diskutieren, ob Hersteller gezielt Verschleißteile und Sollbruchstellen einbauen, um ihren Umsatz zu steigern, und falls ja, welche Auswirkungen es auf den Umweltschutz und die Produktionsbedingungen von Alltagsgegenständen hat, wenn Dinge nicht mehr so lange halten.

Dabei geht es um Fragen wie: Sind langlebige Produkte besser für den Planeten? Können sich Konsumenten gegen zu viel Ex-und-hopp beim Einkauf wehren?



2019 sind weitere Repair Cafés geplant, beispielsweise zur Produktion und Nutzung von Textilien oder zum Klima- und Ressourcenschutz durch Reparaturen. Das Repair Café sucht noch ehrenamtliche Reparateure.

Das Repair Café wird unterstützt durch „Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), durch das Ministerium für Bildung und Kultur (Saarland), durch Saartoto und vom evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienst.