| 20:54 Uhr

Hilfe für Arme
Linke: Neue Sozialarbeiterin lindert Not auf der Straße

Saarbrücken. Die Stadt Saarbrücken hat eine weitere Sozialarbeiterin eingestellt. Diese sogenannte Streetworkerin soll Hilfsbedürftige an der Johanneskirche und auf dem St. Johanner Markt erreichen. Die sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarbrücker Stadtrat, Patricia Schumann, findet diese Personalentscheidung gut und führt sie auf eine Initiative ihrer Fraktion zurück.

Demnach wurde mit dem Stadthaushalt 2018 auch der Einsatz einer zusätzlichen Streetworkerin beschlossen – und zwar insbesondere im Hinblick auf die „teilweise unübersichtliche Situation rund um die Johanneskirche und den St. Johanner Markt“. Seit Anfang Juni kümmere sich nun eine entsprechend qualifizierte Mitarbeiterin der Stadt vor allem um Arme und Obdachlose. Das sei die notwendige Reaktion auf die Zunahme von Armut und Langzeitarbeitslosigkeit.


Besser sei sicherlich eine grundsätzliche Reform der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Aber Städte und Gemeinden könnten die schlimmsten Folgen einer verfehlten Bundespolitik wenigstens lindern.