| 20:11 Uhr

Kanalarbeiten in der Jägersfreuder Straße

Malstatt. Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) beginnt am Mittwoch, 10. August, mit den Kanalarbeiten in der Jägersfreuder Straße auf dem Rodenhof. Der Regenwasserkanal muss wegen akuter Einsturzgefahr erneuert werden. red

Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) beginnt am Mittwoch, 10. August, mit den Kanalarbeiten in der Jägersfreuder Straße auf dem Rodenhof. Der Regenwasserkanal muss wegen akuter Einsturzgefahr erneuert werden.


Gleichzeitig erneuert der ZKE den parallel verlaufenden Schmutzwasserkanal. Betroffen ist der Einmündungsbereich Ziegelstraße/Sittersweg bis zum Haus Nr. 13 der Jägersfreuder Straße. Der Straßenabschnitt wird während der Arbeiten gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Anlieger können je nach Baufortschritt bis zu ihren Anwesen fahren. Die beiden Bushaltestellen im Sittersweg werden in die Heinrich-Köhl-Straße und in die Grülingsstraße verlegt. Fußgänger können den gegenüberliegenden Gehweg nutzen. Das Ganze soll bis Januar 2017 fertig sein und rund 970 000 Euro kosten. Das kündigt die Stadtverwaltung an.