Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Hundert Tanzbegeisterte feierten Jubiläum ihres Treffs in Molschd

Malstatt. Frank Bredel

Seit knapp zehn Jahren ist die Breite 63 einmal im Monat Schauplatz für den kostenlosen "Molschder Tanztreff". Am vergangenen Samstag gab es in demKultur- und Begegnungszentrum in der Breite Straße in Malstatt zum hundertsten Treffen eine kleine Jubiläumsfeier. Zu Schlagern wie "Atemlos" von Helene Fischer oder auch bekannten Oldies wie "Twist and shout" tanzten rund 100 Besucher. Mit Walzer, Tango, Rumba oder Cha-ChaCha konnten Paare und Einzeltänzer an dem Abend ihr Können zeigen. Doch nicht nur ältere Tanzbegeisterte, die sich in einer Disco eventuell nicht mehr richtig wohl fühlen, pilgern regelmäßig zu den Treffen in der Breite 63. Auch jüngere Leute haben dabei großen Spaß. Der "Molschder Tanztreff" ist fester Bestandteil des Programms im Kultur- und Bürgerzentrum. Mittlerweile seien die Besucherzahlen "gigantisch", berichtet dessen technischer Leiter Armin Beyer.

Regelmäßig kommen zwischen vierzig und siebzig Tänzerinnen und Tänzer. Gabriele und Rüdiger Meiser aus Malstatt gehören mit zwei anderen Tanzpaaren zu den Stammgästen. "Hier trifft man Gleichgesinnte und kann noch das eine oder andere lernen", sagt Rüdiger Meiser. Außerdem sei der Boden perfekt zum Tanzen geeignet. "Tanzen außerhalb von Tanzschulen oder Discos macht wohl den Erfolg des ,Molschder Tanztreffs' aus", erklärt Meiser.