Entwarnung wegen undichtem Säure-Kessel am Rangierbahnhof

Die Polizei und die Feuerwehr rückten gestern gegen 11.45 Uhr nach einer Alarmierung an den Rangierbahnhof nach Malstatt aus. Dort wurde festgestellt, dass ein Kessel mit Natriumchlorid undicht war. Da es sich lediglich um eine geringe Menge Salzsäure handelte, die in den darunter stehenden Auffangbehälter tropfte, konnte Entwarnung gegeben werden.

Die Auffangschale wurde nach dem Einsatz gereinigt und der Kessel wieder verdichtet. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde niemand verletzt, Umweltschäden sind ebenfalls keine entstanden.