Die Bombe hatte schon keinen Zünder mehr

Bei Erdarbeiten wurde gestern Nachmittag, Donnerstag, 21. Juli, in Malstatt eine 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das teilte die Polizei mit. Der Kampfmittelräumdienst rückte an, untersuchte die Bombe und stellte fest: Der Zünder war bereits entfernt - "so dass von der Bombe keine Gefahr mehr ausging".

Der Kampfmittelräumdienst transportierte den Blindgänger ab und will ihn "kontrolliert" vernichten.