Arbeiterwohlfahrt Malstatt ernennt Latz zum Ehrenmitglied

Mit einem "Suppentag" hat die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Malstatt am Mittwoch an die drei starken Frauen in der Geschichte der deutschen Awo - Marie Juchacz, Johanna Kirchner und Angela Braun - erinnert. In der Begegungsstätte auf dem Saarbrücker Rastpfuhl hatten die Ortsvereins-Leiterin Bärbel Bock und ihr Team Ingrid Bröder, Pia Kohler und Gisela Lies zwei kräftige Suppen gekocht. Bock erinnerte auch an das soziale Engagement von Jucharcz, Kirchner und Braun. Als kleinen Höhepunkt des Tags hatte sich der Vorstand etwas ganz Besonderes ausgedacht: Er ernannte Bocks Vorgängerin im Vorsitzenden-Amt, Inge Latz, zum Ehrenmitglied. Am 12. März war die gebürtige Gersweilerin Latz kurz vor ihren 80. Geburtstag aus dem Amt geschieden. Sie arbeitete 48 Jahre lang engagiert im Ortsverein Malstatt , davon 24 Jahre als 1. Vorsitzende.