3500 Euro für Kinder und Jugendliche in Ruanda

Malstatt · Die Gesamtschule Rastbachtal beteiligt sich an der „Fairplay-Tour 2016“. Das ist ein karitatives, grenzüberschreitendes Projekt in der Saar-Lor-Lux-Region. Die teilnehmenden Schulen sammeln für ein Langzeitprojekt der Deutschen Welthungerhilfe in Ruanda.

Beeindruckendes Zwischenergebnis: Rund 3500 Euro sammelten die Rastbachtal-Gesamtschüler bereits in den ersten Monaten der "Fairtrade-Tour 2016" der Deutschen Welthungerhilfe . Das Geld soll Kindern und Jugendlichen in Ruanda helfen. Möglich wurde dieser Erfolg durch das große Engagement und den Ideenreichtum der Rastbachtal-Gesamtschüler - sowie durch die Großzügigkeit ihrer Unterstützer. Dazu gehören der Rotary Club, die Hydac International und die Barbarossa Bäckerei. Das teilt die Gesamtschule Rastbachtal mit.

Die Schulgemeinschaft ging beim Sammeln auch neue Wege. So richtete man einen regelmäßigen Waffelverkauf in der Schulaula ein, bot wiederholt einen Einpackservice für Kunden an den Kassen des lokalen Einzelhandels an, nahm an einem Sponsorenlauf in Ottweiler teil und kooperierte mit verschiedenen Kirchengemeinden. Mithilfe des Rotary Clubs kann nun auch die Sternenfahrt zum Start der "Fairplay-Radtour" am 8. Juli nach Bonn organisiert werden.

Für die teilnehmenden Schulen stehen zwei Aspekte des Projektes im Fokus. Jugendliche sollen lernen, sich sozial zu engagieren. Sie sollen zudem erkennen, dass es im Leben nicht nur auf die schulischen Leistungen ankommt, sondern auch auf das Mit- und Füreinander.

Die Rastbachtal-Schüler möchten ihren Altersgenossen in Ruanda die größtmögliche Unterstützung zukommen lassen und haben sich daher ehrgeizige Ziele für ihr Projekt gesteckt.

Nach ihrem ersten Erfolg wollen sie sich nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern sie haben sich vorgenommen, mit unvermindert großem Eifer weiterzumachen.

Auch in den verbleibenden sechs Monaten bis Schuljahresende möchte man alle selbst gesetzten Ziele erreichen. Krönender Abschluss wird am 25. Juni ein Benefizkonzert unter der Leitung von Professor Hans- Peter Hoffmann in der Schlosskirche Blieskastel sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort