| 20:39 Uhr

Fastnacht
„M’r sin nit so“ ist startbereit

Saarbrücken. Die Fernsehsitzung der Saarbrücker Karnevalisten ist schon ausverkauft.

Die Narrenkappe und die stolze Altersangabe, 162 Jahre, prägen den Sessionsorden der großen Saarbrücker Karnevalsgesellschaft „M‘r sin nit so“. Selbstverständlich dürfen traditionelle Elemente, wie die St. Johanner Rose, die Narrenkappe der „M‘r sin nit so“ und der zwinkernde Mond auf dem närrischen Ehrenzeichen nicht fehlen. Volker Mildenberger hat alles in seinem Entwurf zusammengefasst, die „M‘r sin nit so“ hat ihn nach kurzer Rücksprache prägen lassen. Und so lobt Präsident Albert Kindel: „Das hat der Volker wirklich gut gemacht.“ Kurz bevor sie die Saarlandhalle zur Narrhalla machen, nutzen die Karnevalisten der großen Saarbrücker Karnevalsgesellschaft „M‘r sin nit so“ die Gelegenheit, um im familiären Vereinsrahmen noch einmal Kraft für die heiße Phase der Saarbrücker Fastnacht zu tanken. Dabei steht stets der aktuelle Sessionsorden im Mittelpunkt.



So auch zuletzt beim traditionellen Gardeordensfest, das dieses Mal in der Turnhalle Brebach stattfand. Allein bei dieser Veranstaltung dekorierte die „M‘r sin nit so“ weit über 100 Aktive mit dem Orden der Session. Mariechen und
Garden nutzen dies als Generalprobe vor Publikum. Die Minigarde
verzaubert das Publikum zum Beispiel in süßen Schlumpfkostümen. Und was wäre der bunte Familiennachmittag ohne das tolle Kuchenbüfett. Ein bisschen Quatsch muss auch noch sein. Die Mitglieder des erweiterten Vorstandes hat die „M‘r sin nit so“ bereits vergangenen Freitag beim Vorstandsordensfest in der Awo-Begegnungsstätte Güdingen mit Orden
ausgezeichnet. „Wir machen heute vieles spontan“, sagen Präsident Kindel und Vize Ramon Gechnizdjani. Etwa heitere Spiele, wie die „Montagsmaler“ am Freitagabend oder die „Katze im Sack“.

Am nächsten Montag beginnt dann die Sitzungsphase. Das geht mit dem Vorbereiten der Saarlandhalle los. Bis diese zur Narrhalla wird, ist die Bühne  aufzubauen, viele hundert Meter von Luftballon-Girlanden sind zu binden, damit die Sitzungen im gewohnten Rahmen stattfinden können. Und das Fernsehen muss sich ja auch noch im Hallenbereich einrichten. Die Sitzungen der „M‘r sin nit so“ in der Saarlandhalle finden alle an einem Wochenende statt. Freitag, 2. Februar, ist Prunksitzung, tags darauf Fernsehsitzung. Für die Freitagssitzung gebe es noch Tickets im Vorverkauf bei Ticket Regional und dem MSNS-Vorstand. Deshalb auch seine Aufforderung an die Vereinsfamilie, noch einmal kräftig für die Samstagssitzung zu werben. Sonntag, 3. Februar, ist Seniorensitzung (Karten im Rathaus St. Johann).