1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Lions-Club spendiert Kindern einen Überzwerg-Besuch

Kindertheater : „Zwei Monster“, viele Kinder und der Lions Club

Da ist ein blauer Kerl, der lebt friedlich an der Westseite eines Berges, wo die Sonne untergeht. Und an der Ostseite, wo die Sonne aufgeht, da lebt ein roter Kerl.

Sehen können die beiden sich nicht, aber durch ein Loch im Berg reden sie miteinander. Eines Tages kommt es zu einem erbitterten Streit. Der eine sagt: „Der Tag geht.“ Der andere behauptet: „Die Nacht kommt.“ Schimpfkanonaden und Steinbrocken fliegen hin und her. Schließlich ist ihr Berg zerstört. Jetzt sehen sich die beiden Monster zum ersten Mal.

 „Zwei Monster“ ist eine einfache, höchst vergnügliche und doch hintersinnige Geschichte über Nicht-Bescheid-Wissen und Recht-Haben-Wollen, Streit und Verständigung, die von den Schauspielern Sabine Merziger, Gerrit Bernstein und Nicolas Bertholet im Theater Überzwerg spannend erzählt wird.

Nun hat es der Lions Club Saarbrücken Am Schloss gegen alle Widerstände auch im Corona-Jahr geschafft, Kindern der Kitas St. Josef in Malstatt und St. Eligius in Burbach einen kostenlosen Besuch im Theater Überzwerg zu ermöglichen. Während man jährlich seit 2015 unter dem Motto „Spargel, Wein unn Mussig“ im Wirtshaus „Unter der Linde“ Gelder gesammelt hatte, war dies im Corona-Jahr so nicht möglich. So haben die Mitglieder kurzerhand auch ohne Verköstigung unbürokratisch die Eintrittsgelder gespendet. „Nicht jedes Kind hat Eltern, die ihm einen Theaterbesuch ermöglichen können. Aus diesem Grund wurde diese Einladung in das Theater Überzwerg wiederholt, damit viele Kinder lernen können, wie viel Spaß es machen kann, Theater zu erleben“, sagt Hans Behrendt-Emden von den Lions. Die Kinder danken es mit viel Vergnügen den Schauspielern, wie den Sponsoren.