Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:53 Uhr

Ludwigspark
Linke-Fraktion verteidigt Sportdezernenten

Saarbrücken. Die Vorsitzende der Linksfraktion im Saarbrücker Stadtrat, Claudia Kohde-Kilsch, hat mit Unverständnis auf die Kritik am Neubau des Ludwigspark-Stadions reagiert. „Zunächst möchte ich unmissverständlich klarstellen, dass sich unsere Fraktion mit den Koalitionspartnern und der Verwaltung darüber vollständig einig ist, dass unser Stadion am Ludwigspark gemäß den beschlossenen Bauplanungen fertiggestellt werden soll.“ Ihre Partei habe ein „fundamentales Interesse“ daran, den regulären Spielbetrieb so schnell wie möglich wieder herzustellen. Das sei nach derzeitiger Einschätzung des beauftragten Planungsbüros frühestens Mitte 2020 der Fall.

Kohde-Kilsch: „In der öffentlichen Diskussion gewinnt man jedoch den Eindruck, dass notwendige Planungs- und Bauzeiten als Schikanen seitens der Verwaltung verstanden werden sollen. Das ist definitiv nicht der Fall.“ Die Politikerin beanstandet. dass in der Debatte wohl auch ein Zitat des Sportdezernenten aus dem Zusammenhang gerissen und umgedeutet worden sei.