| 20:39 Uhr

Wirtschaft regional
Lange Nacht der Industrie

Saarbrücken. Am 27. September geht die „Lange Nacht der Industrie“ in ihre inzwischen achte Runde. Mit dieser saarlandweiten Veranstaltung wollen der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) und die Industrie- und Handelskammer Saarland junge Menschen für die Saarindustrie begeistern und greifbar machen, welche attraktiven Arbeits- und Ausbildungsangebote sowie spannenden Forschungsprojekte die Industrieunternehmen der saarländischen Wirtschaft zu bieten haben. Industrie mit ihren Ausbildungschancen und Berufswegen kann an diesem Tag erlebt werden.

Am 27. September geht die „Lange Nacht der Industrie“ in ihre inzwischen achte Runde. Mit dieser saarlandweiten Veranstaltung wollen der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) und die Industrie- und Handelskammer Saarland junge Menschen für die Saarindustrie begeistern und greifbar machen, welche attraktiven Arbeits- und Ausbildungsangebote sowie spannenden Forschungsprojekte die Industrieunternehmen der saarländischen Wirtschaft zu bieten haben. Industrie mit ihren Ausbildungschancen und Berufswegen kann an diesem Tag erlebt werden.


Im vergangenen Jahr stieß dieses Angebot auf eine gute Resonanz. Saarlandweit nahmen 16 Industriebetriebe an der „Langen Nacht“ teil. Besonders erfreulich war, dass noch mehr junge Menschen teilgenommen haben als im Jahr davor. Der Anteil der unter 30-Jährigen lag bei über 60 Prozent. Damit war die „Lange Nacht“ im Saarland die „jüngste“ bundesweit, wie die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes gestern mitteilte.

Nach einem zentralen Auftakt in Saarbrücken öffnen die Betrieb, die an der Aktion teilnehmen,  ab 18 Uhr ihre Tore für zwei Gruppen mit jeweils bis zu 50 Personen und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Beim letzten Mal begeisterte unter anderem der Rundgang bei Halberg Guss.



Unternehmen können sich im Internet unter www.lange-nacht-der-industrie.de informieren. Anmeldeschluss ist am 8. Juni.