Liquid Penguin: Saarbrücker Premiere von „Land(e)scape“ Mit dem Liquid Penguin Ensemble auf Landflucht in der Stadt

Saarbrücken · Eine Expedition zu ganz neuen Ufern in der doch scheinbar so vertrauten Stadt: Das erlebten die Teilnehmer der Audiowalk-Performance „Land(e)scape“ des Liquid Penguin Ensembles. Wir waren bei diesem unerhörten Lausch-Spaziergang dabei.

In einer Seitenstraße lauschen wir mit geschlossenen Augen, was sich Abenteuerliches hinter den Häuserfassaden verbirgt. Vorne links: Unsere Expeditionsleiterin Katharina Bihler und Stefan Scheib mit Richtmikrofon.

In einer Seitenstraße lauschen wir mit geschlossenen Augen, was sich Abenteuerliches hinter den Häuserfassaden verbirgt. Vorne links: Unsere Expeditionsleiterin Katharina Bihler und Stefan Scheib mit Richtmikrofon.

Foto: Krämer/Kerstin Krämer

Erst mal die Funkkopfhörer testen. Beide Kanäle ok? Dann los. Wir winken der Ludwigskirche ein Adieu und verlassen die Welt, wie wir sie kennen: Als Teilnehmer der Audiowalk-Performance „Land(e)scape“ des Liquid Penguin Ensembles begeben wir uns am frühen Samstagnachmittag auf einen Lausch-Spaziergang, bei dem wir in der Stadt auf Unerhörtes stoßen werden. So muss Amundsen sich gefühlt haben, als er zum Südpol aufbrach.