| 20:30 Uhr

Filmpremiere "CROSSOVER Folster 117" l - abel m
Filmpremiere: „Crossover Folster 117“

Für viele ein unbekanntes Land: die Folsterhöhe.
Für viele ein unbekanntes Land: die Folsterhöhe. FOTO: Zimmermann/Bilgic
Saarbrücken. Es gibt einen neuen Film von Label M. Die preisgekrönte Saarbrücker Kunstwerkstatt für junge Leute hat sich diesmal die Folsterhöhe vorgenommen. „Crossover Folster 117 – ein Film von Jugendlichen über sich und ihren Block“ hat am heutigen Freitag im Filmhaus, Mainzer Straße 8, Premiere.

Erst im März hatte der Label M-Film „Heimaten – eine aktionistische Recherche“ Premiere, jetzt gibt es ein neues Werk von und mit Jugendlichen. Bereits 2012 erschien „Crossover Malstatt“, dann 2016 „Crossover Saarbrücken“. Zum Abschluss der Crossover-Trilogie entstand jetzt wieder ein authentisches Bild der Jugendkulturen, diesmal in einer außergewöhnlichen Banlieu an der Grenze zu Frankreich.


Premiere Freitag, 23. November, 18 Uhr, weitere Vorstellung sonntag, 25. November, 17 Uhr, Filmhaus. Eintritt frei. Info:  www.labelm.org