Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:38 Uhr

Vortragsreihe
Kunsthistoriker spricht über Pariser Schätze

Saarbrücken. Für alle, die Paris und die Schätze der Stadt noch besser kennenlernen möchten, bietet die Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken eine dreiteilige Vortragsreihe an. Der dritte und letzte Vortrag dieser Reihe ist am Mittwoch, 31. Januar, um 19 Uhr, im VHS-Zentrum am Schlossplatz in Saarbrücken (Saal 2). Der Kunsthistoriker Herr Dr. Bernhard Wehlen stellt die Schlösser und Kathedralen nördlich von Paris vor.

Für alle, die Paris und die Schätze der Stadt noch besser kennenlernen möchten, bietet die Volkshochschule des Regionalverbandes Saarbrücken eine dreiteilige Vortragsreihe an. Der dritte und letzte Vortrag dieser Reihe ist am Mittwoch, 31. Januar, um 19 Uhr, im VHS-Zentrum am Schlossplatz in Saarbrücken (Saal 2). Der Kunsthistoriker Dr. Bernhard Wehlen stellt die Schlösser und Kathedralen nördlich von Paris vor.

In diesem Vortrag wird die Erkundung der Peripherie im Norden fortgesetzt, beginnend mit Pontoise, wo sich Museen mit Werken Pissarros und Otto Freundlichs befinden. Beauvais schließt sich an mit seiner berühmten Kathedrale und der kaum bekannten, aber großartigen romanischen Kirche St. Etienne. Südöstlich davon liegt Chantilly, bemerkenswert durch ein Renaissanceschloss mit einem märchenhaften Schatz der Buchmalerei, den „Trés Riches Heures“. Unweit davon lassen sich die Ruinen der Abtei Royaumont erkunden, den Abschluss bildet mit Senlis ein Besuch in der einstigen Hauptstadt der Kapetinger. Der Eintritt kostet drei Euro.