1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Kunst-Auktion unterstützt  die Aids-Hilfe Saar

Kunstauktion : Kunst-Auktion unterstützt die Aids-Hilfe

Vor 20 Jahren hat es begonnen: Künstlerinnen und Künstler spenden Arbeiten, die dann zugunsten der Aids-Hilfe Saar versteigert werden. Jedes Jahr wird die Auktion umfangreicher.

Die Aids-Hilfe Saar e.V. lädt am Sonntag, 28. Oktober, um 14 Uhr zu ihrer 20. Kunstauktion ein, die in der Stadtwerke-Lounge im Haus der Zukunft, Richard-Wagner-Straße 14-16, in Saarbrücken stattfindet. Etwa 110 Kunstwerke kommen unter den Hammer, die von 80 saarländischen Künstlerinnen und Künstlern gespendet wurden. Der Erlös der Kunstauktion unterstützt die Arbeit der Aids-Hilfe im Saarland.

Für das Jubiläumsjahr haben sich die Verantwortlichen ein neues Konzept ausgedacht: „Um die Auktion zeitlich straffer und spannender zu gestalten, wird nur ein Teil der Kunstwerke versteigert. Der andere Teil kann bereits vor der Auktion zu einem Festpreis gekauft werden“, erläutert Ursula Quack von der Aids-Hilfe die Neuerung.

 Die Gemälde, Skulpturen und Fotografien sind bereits seit dem 15. Oktober im Internet unter www.aidshilfesaar.de zu besichtigen. Teilweise kann man sie auch online kaufen. Ab dem 25. Oktober können die Kunstwerke dann bis zum Auktionsbeginn während der Öffnungszeiten der Stadtwerke vor Ort besichtigt oder gekauft werden. „Im vorigen Jahr kamen bei der Kunstauktion etwa 7500 Euro zusammen“, berichtet Frank Kreutzer, Geschäftsführer der Aids-Hilfe Saar. „Unser besonderer Dank gilt deshalb den vielen Künstlerinnen und Künstlern, die durch die Spende ihrer Kunstwerke einen wichtigen Beitrag zur Arbeit der Aids-Hilfe Saar leisten.“ 2017 beteiligten sich 76 Künstler an der Auktion, 64 Kunstwerke wurden versteigert.

Auch die Gesellschaft zur Förderung des Saarländischen Kulturbesitzes e.V. und die Unternehmen Statement GmbH, A+M Ausstellungs- und Messebau GmbH und die galerie m beck fördern das Projekt tatkräftig. Sie unterstützen damit eine Arbeit, die im Saarland einzigartig ist: So führten die Beraterinnen und Berater der Aids-Hilfe Saar im vergangenen Jahr insgesamt 3360 Klientengespräche, 3067 Personen besuchten Präventionsveranstaltungen. Arbeitsschwerpunkte der Aids-Hilfe Saar sind die Begleitung von Menschen, die mit HIV oder Aids leben, Aufklärungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, das Präventionsprojekt „Gudd druff“ für schwule Männer und das Projekt BISS für männliche Prostituierte.

 Weitere Informationen zur Kunstauktion der Aids-Hilfe Saar sind erhältlich bei: Ursula Quack, Aids-Hilfe Saar e.V., Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken, Tel. (06 81) 3 11 12, Fax (06 81) 3 42 52 oder im Internet unter www.aidshilfesaar.de.