Linke Saarbrücken Kohde-Kilsch setzt sich für G 9 ein

Saarbrücken · Die Vorsitzende der Linksfraktion im Saarbrücker Stadtrat, Claudia Kohde-Kilsch, setzt sich für das Volksbegehren zur Wiedereinführung des Abiturs nach neun Jahren (G 9) ein. Sie erklärt: „Ich bin der Ansicht, dass eine längere Schulzeit den Schülern mehr Möglichkeiten der Entfaltung bietet, sie entlastet und die Vertiefung von Allgemeinwissen unterstützt. Die Verteilung des Lehrstoffes auf neun statt acht Jahre sorgt für mehr Freizeit durch weniger Leistungsdruck.“ Schule dürfe nicht bloß als zeiteffiziente Ausbildung für die Arbeitswelt gesehen werden.

Seit dem 4. Oktober läuft das Volksbegehren zur G 9-Wiedereinführung. 2001 hatte das Saarland die Schulzeit in Gymnasien auf acht Jahre verkürzt. Die Elterninitiative „G 9 jetzt! Saarland“ hat das Volksbegehren initiiert. Saarbrücker können bis zum 3. Januar 2018 im Bürgeramt im Rathaus daran teilnehmen. 

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort