| 20:32 Uhr

Selbsthilfegruppen
Knappschaft berät Selbsthilfegruppen für Kranke

Saarbrücken. Selbsthilfegruppen sind ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems. Als gesetzliche Krankenkasse leistet die Knappschaft – nach eigenen Angaben –  „einen maßgeblichen Beitrag dazu, die Situation chronisch kranker oder behinderter Menschen und auch ihrer Angehörigen durch Angebote der Selbsthilfe zu verbessern“.

Jetzt macht die Knappschaft ein weitere Angebot: An den Donnerstagen, 18. und 25. Januar, jeweils von 13 bis 17 Uhr, beantwortet Iris Neuhardt in der Regionaldirektion der Knappschaft, St. Johanner Str. 46/48, Bürgerinnen und Bürgern Fragen rund um die Selbsthilfeförderung und hilft beim richtigen Ausfüllen der Anträge auf Selbsthilfeförderung. Die beiden „Sprechtage“, so erläutert die Knappschaft, seien im Januar, um den Gruppen der Selbsthilfe die Möglichkeit zu geben, „die benötigten Gelder für ihre im Jahr 2018 geplanten Projekte und Veranstaltungen frühzeitig sicherzustellen“. Zu den Sprechtagen muss man sich nicht anmelden.