SPD will weiter für Kita kämpfen

"Klarenthal bleibt beim Kita-Ausbau weiterhin ganz oben auf unserer Agenda", sagen Susanne Nickolai, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und der Klarenthaler Stadtverordnete Philipp Schneider.

Im Rahmen des im Januar vorgestellten Kita-Förderprogramms des Landes hatte Saarbrücken insgesamt sechs Maßnahmen beantragt. Eine davon war der Neubau einer Kita in der Fenner Straße. Dieses Projekt wurde aber nicht in die Förderliste aufgenommen.

Nickolai: "Die Bedarfszahlen sind eindeutig. Wir brauchen in Klarenthal und Gersweiler dringend zusätzliche Krippen- und Kindergartenplätze." Deshalb habe die Stadt das Projekt in der Fenner Straße als zweite Kita in Klarenthal zum Förderprogramm angemeldet. Insgesamt sollten dort Betreuungsplätze für rund 70 Kinder entstehen. Aufgrund des hohen Bedarfs im gesamten Saarland habe die Landesregierung im jetzigen Förderprogramm aber nicht alle Projekte berücksichtigen können. Aber ein neues Förderprogramm - so versichert Nickolai - stehe unmittelbar "vor der Auflage". Dort werde die Stadt das Projekt erneut anmelden.

Nickolai: "Wir gehen davon aus, dass Klarenthal dann mit dabei ist. Die entsprechenden Eigenmittel werden wir dann - wie bei allen Maßnahmen - natürlich auch bereitstellen."

Mehr von Saarbrücker Zeitung