Schüler aus Klarenthal sind jetzt „chefs de cuisine“

Klarenthal · Die Schüler des Französischkurses der Klasse 8.2 der Katharine-Weißgerber-Schule in Klarenthal sind Landessieger im Bundeswettbewerb "Chefs de cuisine".Im Herbst vergangenen Jahres schrieb der Ernst Klett Verlag in Zusammenarbeit mit der Sarah Wiener Stiftung "Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen" den Bundeswettbewerb "Chefs de cuisine" aus.

Die Aufgabe bestand darin, fünf Rezepte auf Französisch zu entwickeln. Dabei sollte möglichst mit frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln gekocht werden. Außerdem galt es, eigene Ideen zu entwickeln, so dass die Gerichte durchaus individuell gestaltet werden konnten.

Die Schüler sammelten daraufhin Familienrezepte, verglichen diese oder wandelten sie ab und entwickelten ein Konzept für ein Menü. Einig war man sich darin: Es sollte ein "Menu international" kreiert werden mit Gerichten aus Frankreich (Ratatouille), Deutschland (Quarkspeise mit Früchten und Mandelkrokant), Marokko (Ghribas traditionnelles) und Portugal (Pain de lo). Als warme Vorspeise wurde eine fruchtige Kürbissuppe geplant.

Als Gewinn erhielten die "Köche" neben einem Teilnahmezertifikat auch ein großes Paket mit französischen Spezialitäten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort