Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Rat für nachhaltige Entwicklung zeichnet Klarenthaler Schule aus

Klarenthal. red

Der Rat für nachhaltige Entwicklung hat die Katharine-Weißgerber-Schule in Klarenthal für ihre Umwelt- und Projektarbeit im Rahmen des Globalen Lernens mit dem Siegel "Werkstatt N" ausgezeichnet. Die Schule gehört damit zu den 100 besten Nachhaltigkeitsprojekten der Bundesrepublik.

Die Auszeichnung habe die Schule unter anderem ihren Projekten im Biosphärenreservat Bliesgau und dem von ihr geschaffenen Umweltnetzwerk zu verdanken. Der Rat für nachhaltige Entwicklung ist nach Angaben der Schule ein hochkarätiges Beratergremium der Bundesregierung. Er berät diese in allen Fragen der Zukunfts- und Nachhaltigkeitspolitik. Ihm gehören Wissenschaftler, Gewerkschaftsführer, Kirchenvertreter und Industrielle an. Darüber hinaus gehören Professoren des World Ressources Institute in Washington und der international bekannte Transformationsforscher Professor Harald Welzer zur Nachhaltigkeits-Jury.

Im Regionalverband Saarbrücken sind zwei weitere Projekte mit dem Siegel "Werkstatt N" versehen: Die Mobile Hilfe der Arbeiterwohlfahrt und das Projekt "Fairtricks - Trickfilme zum Fairen Handel" der Fair Trade Initiative Saarbrücken.

werkstatt-n.de