| 19:35 Uhr

Leader-Aktionsgruppe informiert jetzt auch in Klarenthal

Klarenthal. Seit die aktuelle Förderperiode des europäischen Leader-Programms begonnen hat, ist aus der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Warndt die LAG Warndt-Saargau geworden: Kommunen aus dem Kreis Saarlouis sind hinzugekommen. Und der Saarbrücker Stadtteil Klarenthal , der ja zum Warndt gehört. red

Um Klarenthaler Akteure und Saarbrücker Kommunalpolitiker ins Bild zu setzen über Ziele und Möglichkeiten des Leader-Vorhabens, lädt die LAG nun zum Informationsabend in Klarenthal ein. Die Initiative dazu sei von Dr. Claus Theres ausgegangen, dem Bezirksbürgermeister Saarbrücken-West, schreibt der LAG-Vorsitzende und Großrosseler Bürgermeister Jörg Dreistadt . Am Donnerstag, 22. September, 18 Uhr, erwartet die LAG alle Interessierten im Sitzungssaal des Klarenthaler Rathauses ein. Regionalmanagerin Anke Klein-Brauer und Gerhard Fischer von der LAG werden in Impulsreferaten das Vorhaben erläutern.



Die lokale Entwicklungsstrategie für die Region, die 2015 erarbeitet wurde, steht unter dem Motto "Rendez-vous Warndt-Saargau - gemeinsam, lebendig, grenzenlos". In der jetzigen Förderperiode, die bis 2020 dauert, stellt die Europäische Union mehr als zwei Millionen Euro an Zuschüssen zur Verfügung.

Zum Thema:

Stichwort Die Abkürzung Leader steht für "Liason entre actions de développement de l'économie rurale". Auf Deutsch: "Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft". Das Programm soll helfen, dem ländlichen Raum eine Zukunft zu geben. red