Tierischer Einsatz : Junge Katze steckt in Kamin fest – Feuerwehr rettet Luna

Was für eine schöne Geschichte mit Happy End in diesen schwierigen Zeiten: In Saarbrücken-Klarenthal haben Feuerwehrleute ganz viel Herz gezeigt. Sie schufteten drei Stunden lang, um eine Katze zu retten. Der Vierbeiner steckte in einem Kamin fest.

Tierischer Einsatz zu Ostern: Luna hat die Feuerwehr Klarenthal am Montag in Atem gehalten. Der Besitzer hatte  mitgeteilt, dass seine junge Katze im Kamin seines Hauses feststecken würde. Vermutlich gelangte sie übers Dach dorthin. Die alarmierten Einsatzkräfte suchten über Revisionsöffnungen und mit Hilfe der Drehleiter nach Luna. Sie lokalisierten das Tier im oberen Drittel des Kamins. Die Katze saß nach Angaben der Feuerwehr auf einer etwa 20 Zentimeter breiten Fläche. Die Stelle war weder von der Drehleiter, noch von einer Revisionsöffnung aus erreichbar.

Die Helfer mussten den Kamin öffnen, um das Tier zu retten. Damit die Katze nicht in die Tiefe stürzen konnte, wurde 50 Zentimeter unter ihr ein Durchbruch geschaffen. Die Einsatzkräfte füllten den Kamin an der Stelle mit Baumaterial aus. Anschließend wurde über Luna eine Öffnung geschaffen, aus der die verdutzte Katze nach drei Stunden im Kamin mit Leckerlis herausgelockt werden konnte.