| 00:00 Uhr

CDU will, dass Vereine ihre Räume im Schulhaus behalten können

Klarenthal. Im Klarenthaler Schulhaus haben „Die Quassler“, der Turnverein und die Dorfgemeinschaft Räume belegt. Als die Grundschule nun einen Werkraum einrichten wollte, fürchteten die Vereine, sie würden ausquartiert. Andreas Lang

Schon vor Jahren hat es sich die Karnevalsgesellschaft "Die Quassler" in ihrer "Quasslerstube" im Klarenthaler Schulhaus gemütlich gemacht. Auch der Turnverein Klarenthal-Krughütte nutzt Räume im Schulhaus als Lager. Groß war jetzt die Aufregung, als die Grundschule ankündigte, einen Werkraum für die Schüler einzurichten. Christdemokrat Jürgen Hettrich, Mitglied des zuständigen Bezirksrates West, erläutert: "Wie in solchen Fällen üblich, wurde der Wunsch dem Schulamt der Landeshauptstadt vorgetragen, welches sich wiederum zur Klärung der Möglichkeiten an den Eigentümer der Schule, das Gebäudemanagement Saarbrücken (GMS), wandte." GMS habe sodann eine Bestandsaufnahme der Räume gemacht und festgestellt: Im Schulhaus ist kein Raum mehr frei, den die Grundschule als Werkraum nutzen könnte. Hettrich weiter: "Nach der Bestandsaufnahme sahen sich dann jedoch einige Klarenthaler Vereine und Verbände, unter anderem die Karnevalsgesellschaft ,Die Quassler', plötzlich mit der Aussage konfrontiert, sie müssten ihre Vereins- und Lagerräume in absehbarer Zeit räumen." Die Turner glaubten sogar, schon vor vollendeten Tatsachen zu stehen. Hettrich berichtet: "Fast zeitgleich wurde mit dem Austausch eines Schlosses für eine Zwischentür dem Turnverein Klarenthal-Krughütte und der Dorfgemeinschaft Klarenthal-Krughütte der direkte Zugriff auf Material- und Lagerräume entzogen." Zeit für Hettrich, zu handeln. Er veranlasste über die CDU-Stadtverordnete Gabriele Herrmann eine kritische Nachfrage in der jüngsten Sitzung des Werksausschusses GMS. Herrmann habe dort erfahren: Es sei keinesfalls beabsichtigt, Vereine aus dem Gebäude herauszudrängen. Außerdem sei zugesagt worden, dafür Sorge zu tragen, dass dem Turnverein und der Dorfgemeinschaft zeitnah wieder ein Schlüssel zur Verfügung gestellt wird. Hettrich: "Die Klarenthal-Krughütter CDU und die CDU im Bezirksrat West werden sich dafür einsetzen, dass die Stadt die Vereine in ihrem gesellschaftlichen Engagement durch Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten unterstützt."