Klangkunst von Christina Kubisch und Künstleraustausch ARTMIX

Jahresprogramm 2019 | Stadtgalerie Saarbrücken : Stadtgalerie startet mit Klangkunst

Im Jahr 2019 geht es in der Stadtgalerie spannend weiter: mit Klangkunst von Christina Kubisch und dem Künstleraustausch Artmix im Februar, einer Gruppenausstellung mit „Starken Stücken“ aus der Sammlung des FRAC Lorraine im Juni und raumgreifenden Klanginstallationen von Zimoun im Herbst.

  So beginnt das Ausstellungsjahr im Februar mit den Installationen und „Electrical Walks“ der renommierten Klangkünstlerin Christina Kubisch, die bis 2013 als Professorin an der Hochschule der Bildenden Künste Saar lehrte. Mit ihren Kompositionen und elektromagnetischen Untersuchungen erschließt sie dem Publikum neue Klangwelten. Im selben Monat treffen sich bei Artmix elf Saarbrücker und Luxemburger Kunstschaffende zum gemeinsamen Arbeiten im Atelier der Stadtgalerie.

Die Ausstellung „Starke Stücke“ präsentiert im Juni Meilensteine feministischer Kunst aus der Sammlung des FRAC Lorraine, mit Videoarbeiten, Rauminstallationen und Objekten internationaler Künstlerinnen, die eine neue Auseinandersetzung mit Identität und Diversität provozieren. Im Herbst zeigt der Schweizer Künstler Zimoun raumgreifende Sound-Architekturen, die visuell und akustisch die Funktionalität wie das Chaos des Alltäglichen zum Ausdruck bringen.

Einen besonderen Akzent setzt die Ausstellung mit den Electrical Walks-Stadtspaziergängen, bei denen die Künstlerin die Klanglandschaften der ober- und unterirdischen elektromagnetischen Stromfelder erfahrbar macht, die nur über besonders empfindliche Kopfhörer zu erfahren sind.

Der Künstleraustausch Artmix zwischen Saarbrücken und Luxemburg setzt auf einen lebendigen Kunst- und Kulturtransfer zwischen Künstler und Künstlerinnen unterschiedlicher Disziplinen. Dieses Mal arbeiten die Saarbrücker Künstlerinnen Karen Fritz (*1988 in Saarbrücken) und Sarah Niecke (*1984 in Saarbrücken) sowie Serge Ecker (*1982 in Esch-sur-Alzette) aus Luxemburg insgesamt sieben Wochen lang gemeinsam in der Stadtgalerie Saarbrücken und anschließend in Bourglinster, Luxemburg.

Die Ausstellung „Starke Stücke“ dreht sich um Differenz – genauer: um sexuelle, kulturelle und körperliche Diversität. Internationale Video-Künstlerinnen wie Monica Bonvicini, Patty Chang, Esther Ferrer, Sigalit Landau, Tracey Moffat, Cecilia Vicuña oder Ana Gallardo  werden dabei in der Landeshauptstadt  Saarbrücken ebenso vertreten sein wie Teresa Margolles, die Nigerianerinnen Otobong Nkanga oder Marcia Kure.

Mehr von Saarbrücker Zeitung