| 20:43 Uhr

Festtag für den Nachwuchs
Deutsch-Französischer Garten wird zum Paradies für Kinder

Verkleiden, schminken, sich auch mal in die Welt von Alice im Wunderland träumen: Beim Kinderfest im Deutsch-Französischen Garten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Verkleiden, schminken, sich auch mal in die Welt von Alice im Wunderland träumen: Beim Kinderfest im Deutsch-Französischen Garten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Saarbrücken. (red) Der Deutsch-Französische Garten (DFG) verwandelt sich am Sonntag, 26. August, in ein Kinderparadies. An mehr als 100 verschiedenen Stationen können Mädchen und Jungs von 11 bis 18 Uhr spielen, Sportarten ausprobieren, tanzen und basteln. red

Bereits seit 38 Jahren ist es Tradition, dass der DFG einmal im Jahr ganz den Kindern gehört. Das vom Referat KidS (Kinder in der Stadt) und der Unicef-Arbeitsgruppe Saarbrücken organisierte Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“. „Mit dem Motto rufen Unicef Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk Bund, Länder und Kommunen dazu auf, Kindern und Jugendlichen mehr Möglichkeiten zur Beteiligung einzuräumen“, erkärt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. „Kinder brauchen Freiräume, um ihre Wünsche und Ideen einzubringen und damit ernst genommen zu werden. Die Landeshauptstadt beteiligt seit Jahren Kinder und Jugendliche bewusst bei der Gestaltung von Projekten, dazu zählen Spielplätze, Schulhöfe, Bolzplätze, Skate-Anlage, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen und vieles mehr.“


Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm: Auf der Unicef-Spielwiese und auf der Wiese des Kinderschutzbundes können Kinder zum Beispiel bei einer Spiel-Rallye Stempel sammeln und gegen tolle Preise eintauschen oder T-Shirts und Schirme bemalen. Auf der Unicef-Wiese stellen über 30 Institutionen und Vereine sich und ihre Arbeit vor und bieten unzählige Spielmöglichkeiten an. Es gibt Zauberei mit Markus Lenzen, Musik mit Enemenmix, Tanz-Vorführungen und ein großes Getrommel mit Max Bousso. Dazu ist eine Tanzwelt von Bootz-Ohlmann für Kinder aufgebaut. Es gibt Spaßrutschen, Springburg, Nostalgie-Karussel, einen Kinder-Flohmarkt und vieles, vieles mehr.

Wer es rockig mag, kann im Rockmobil in die Welt von Schlagzeug, E-Gitarre und Synthesizer abtauchen. Mitmachen ist angesagt bei den „GaRaffen“: Die Schülergruppe vom Rotenbühlgymnasium zeigt, wie man mit Tellern und Kegeln jongliert und so die Zuschauer zum Staunen bringt. Ein besonderes Highlight ist das Chapiteau-Theater. Um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr lädt der „Wettstreit der Tiere“ zum Lachen und Mitmachen ein. Und am Knax-Stand gibt es tolle Preise zu gewinnen.