Workshops für Jugendliche : Jugendliche lernen Demokratie

Das Jugendamt des Regionalverbands Saarbrücken bietet 22 Projekte an.

Als Partner des Bundesförderprogrammes „Demokratie leben!“ fördert das Jugendamt des Regionalverbandes in diesem Jahr 22 Projekte, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzen. Acht Projekte sind regionalverbandsweit, weitere vier gezielt in Völklingen, jeweils drei im Köllertal und Sulzbach, zwei in Saarbrücken sowie je eines in Quierschied und Kleinblittersdorf. Insgesamt stehen hierfür rund 100 000 Euro zur Verfügung. Bei einer Vielzahl an Projekten können junge Menschen noch mitmachen. So veranstaltet der Verein 2. Chance Saarland am 10. August ein Open-Air-Event auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken. Bei dem Bühnenprogramm und den Mitmachaktionen, welche in zahlreichen Workshops erarbeitet wurden, steht das Thema Inklusion im Mittelpunkt. Außerdem bietet das Netzwerk für Demokratie und Courage Saar mit seinem Projekt die Möglichkeit, Argumentation und Handlungstraining gegen menschenverachtende Einstellungen und rechtes Gedankengut zu entwickeln und zu trainieren.

Für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren ist ein Einstieg beim Projekt „Wir und die Welt – gemeinsam eins“ des Diakonischen Werkes Saar jederzeit möglich. In verschiedenen Modulen setzen sich die Jugendlichen mit Fragen rund um Politik, Demokratie aber auch mit den Themen Inklusion und der eigenen Biografie auseinander. Außerdem wird ab August ein Graffiti-Workshop angeboten. Dabei sollen sich junge Erwachsene von 15 bis 18 Jahren mit der Gestaltung ihrer Zukunft auseinandersetzen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Im Anschluss ist eine Ausstellung geplant.