Jubiläumsausgabe er Saarbrücker Hefte im Handel

Literatur regional : Jubiläumsausgabe der Saarbrücker Hefte

Die neue Ausgabe mit kritischem Blick auf saarländische Themen ist ab sofort im Handel.

Die 120. Ausgabe der Saarbrücker Hefte liegt druckfrisch im Handel. Die saarländische Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft hat eine lange Tradition, in ein paar Wochen feiert sie ihr 65-jähriges Bestehen. Die Saarbrücker Hefte spielten und spielen im Saarland eine beachtliche Rolle. Zu ihren Highlights der neueren Zeit gehört es zum Beispiel, die Röder-Debatte angestoßen zu haben. Der  Autor Julian Bernstein wurde für seine Recherche über die vertuschte Nazivergangenheit des langjährigen saarländischen Ministerpräsidenten Franz Josef Röder 2018 mit dem Alternativen Medienpreis ausgezeichnet.

Titelthema der 120. Ausgabe ist nun: Gretel hat nichts mehr zu lachen – von alten und neuen Lasten der AKK. Redaktionsmitglied Wilfried Voigt, der 18 Jahre lang für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ über die saarländische Politik berichtet hat, beschreibt darin jenen Teil der politischen Karriere von Annegret Kramp-Karrenbauer, der in der bundesweiten Berichterstattung und in ihren Biografien kaum beachtet wird.

Darüber hinaus veröffentlicht das Blatt eine zum ersten Mal auf Deutsch übersetzte zeitgenössische Reportage des tschechischen Journalisten Franta Kocourek zur Saarabstimmung 1935, ein Interview mit dem Bahn-Experten Werner Ried zu den Perspektiven des Schienenverkehrs im Saarland, einen Beitrag über die merkwürdige politische Entwicklung des saarländischen Kabarettisten Detlev Schönauer, bekannt als „Jacques“, einen weiteren über die Aktivitäten der christlichen Fundamentalisten in Saarbrücken und vieles mehr.

Mit dabei sind die Künstlerin Gisela Zimmermann, der diesjährige saarländische Kunstpreisträger Christopher Ecker, außerdem Konstantin Ames, Andreas Bayer, Bernhard Dahm, Andreas Dury, Klaus Gietinger, Hans Husel, Sadija Kavgić, Josef Reindl, Stefan Ripplinger, Ekkehart Schmidt, Dietmar Schmitz, Sikander Singh, Erich Später, Alena Wagnerová und Laura Weidig.

Die Saarbrücker Hefte feiern ihr Jubiläum am 9. Januar 2020 ab 18 Uhr in der Saarbrücker Stadtgalerie am St. Johanner Markt 24.