Jubiläum: 30 Jahre "Sonntags ans Schloss" in Saarbrücken

Jubiläum im Sommer : Am Schloss wird es ab Juni wieder rappelvoll

Am 2. Juni startet „Sonntags ans Schloss“. Bewährtes Konzept mit Blues, Kindertheater und Singer/Songwriter-Soireen.

Wenn diese Veranstaltung jemals nicht mehr stattfinden sollte, werden auf einen Schlag in den Sommermonaten Tausende Saarländer sonntags quasi heimatlos. Aber zum Glück gibt es natürlich auch in diesem Sommer wieder „Sonntags ans Schloss“, die beliebte „umsonst und draußen“-Reihe des Regionalverbandes. Vom 2. Juni bis 25. August kommen Liebhaber von guter, handgemachter Musik und Eltern mit ihren Kindern an insgesamt zehn Sonntagen in den Genuss eines Programms, das sie keinen Cent Eintritt kostet.

Die Reihe feiert 2019 ihren 30. Geburtstag. Ebenfalls 30 wird der Veranstalter, das Kulturforum des Regionalverbandes Saarbrücken. Die Sommer-Sonntags-Konzerte, die Theaterreihe „Kultur für Kids“ und die Führungen für Kinder mit dem Schlossgespenst wurden vor 30 Jahren begonnen, um das Schloss zum Bürgerschloss für alle zu machen. Und das ist ja wirklich gelungen, wie man vor allem sonntags im Sommer sehen kann, wenn auf den Wiesen gepicknickt und getanzt wird und die Bierbänke vor der Bühne bis auf den allerletzten Platz besetzt sind.

Sonntags ans Schloss behält auch 2019 sein bewährtes Konzept bei: Die Matinée-Konzerte morgens um 11 Uhr stehen wieder im Zeichen des Blues. Vom traditionellen Blues bis zum Blues-Rock gibt es Außergewöhnliches aus dem Zwölftakter-Genre zu entdecken. Im Fokus stehen dabei einige der „Publikumslieblinge“ aus den letzten 30 Jahren.

Um 15 Uhr ist dann auf der Wiese wieder Kultur im Rahmen der Kids-Reihe angesagt. Kleine und große Kinder erwartet ein spannendes Programm mit Theater, Musik, Clownerien und Zauberei.

Die Soireen um 18 Uhr bieten in diesem Jahr einige Überraschungen der akustischen Art. Rock und Pop aus dem Sieger/Songwriter-Genre und Americana stehen unter anderem auf dem Programm.

„Sonntags ans Schloss“ eröffnet am 2. Juni zur Matinee um 11 Uhr, mit der Véronique Gayot Band feat. Timo Gross. Stimmgewaltiger Blues-Rock aus Frankreich wird angekündigt. Dazu eine Band mit einem großartigen Gitarrenvirtuosen.

„Kultur für Kids“ startet dann um 15 Uhr in die Freiluftsaison mit dem Stück „Dornröschen hat verschlafen“. Die Schweizer Clownin Doris Friedmann alias Theater Rotes Zebra nimmt sich das Märchen der Gebrüder Grimm auf sehr freche Weise vor.

Die erste Soirée der Saison 2019 spielen um 18 Uhr Kahne Katzmann und Band. „Filigrane Gitarren- und Sangeskunst, perfekter Harmoniegesang und eine groovende Rhythmus-Gruppe, großer Sieger/Songwriter-Folk à la Eagles, Tom Petty und Doobie Brothers“, verspricht das Kulturforum Schloss für diesen Abend.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Konzerte und Kindertheater finden von Juni bis August an fast allen Sonntagen statt – mit Ausnahme vom 30. Juni, 14. Juli und 4. August.

Die Programmhefte von „Sonntags ans Schloss“ gibt es unter anderem in den Filialen der Sparkasse Saarbrücken, bei den Kultur- und Tourist-Infos der Landeshauptstadt Saarbrücken, bei den Städten und Gemeinden der Region sowie in der Touristen-Information des Saarbrücker Schlosses, Telefon (06 81) 5 06 60 06.
www.rvsbr.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung