| 20:30 Uhr

Frankreich
Jetzt als junger Botschafter für Nantes bewerben

Saarbrücken. Noch bis Freitag, 30. März, können sich Interessierte als junge Botschafter für Saarbrückens Partnerstadt Nantes bewerben. Gesucht sind junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die Auslandserfahrungen sammeln und sich bürgerschaftlich engagieren möchten. Die Stelle wird zum 1. September besetzt. Zu den Aufgaben des Botschafters gehört die Entwicklung von kulturellen Projekten und Begegnungen zwischen den Menschen aus Nantes und Saarbrücken. Die Bewerber sollten gute Deutsch- und Französisch-Kenntnisse besitzen und die Stadt Saarbrücken und ihre Umgebung bestens kennen. Neugier, Kontaktfreudigkeit und Interesse an europäischen Themen sind ebenfalls gefragt. Ein junger Botschafter aus Nantes wird zur gleichen Zeit die Stadt Nantes in Saarbrücken vertreten und eng mit seinem Saarbrücker Kollegen zusammenarbeiten.

Noch bis Freitag, 30. März, können sich Interessierte als junge Botschafter für Saarbrückens Partnerstadt Nantes bewerben. Gesucht sind junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die Auslandserfahrungen sammeln und sich bürgerschaftlich engagieren möchten. Die Stelle wird zum 1. September besetzt. Zu den Aufgaben des Botschafters gehört die Entwicklung von kulturellen Projekten und Begegnungen zwischen den Menschen aus Nantes und Saarbrücken. Die Bewerber sollten gute Deutsch- und Französisch-Kenntnisse besitzen und die Stadt Saarbrücken und ihre Umgebung bestens kennen. Neugier, Kontaktfreudigkeit und Interesse an europäischen Themen sind ebenfalls gefragt. Ein junger Botschafter aus Nantes wird zur gleichen Zeit die Stadt Nantes in Saarbrücken vertreten und eng mit seinem Saarbrücker Kollegen zusammenarbeiten.


Die Vergütung erfolgt im Rahmen des Deutsch-Französischen Freiwilligendienstes und mit weiterer finanzieller Unterstützung der Stadt Nantes, das Deutsch-Französische Jugendwerk finanziert und organisiert mehrere Pflichtseminare, um den Aufenthalt in der jeweiligen Partnerstadt interkulturell und sprachlich zu begleiten.

Weitere Informationen unter Tel. (06 81) 9 05 14 01 oder per E-Mail an interregional@saarbruecken.de.