1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Jazz Open Air am Kuba geht in die zweite Runde

Jazz : Jazz Open Air am Kuba geht in die zweite Runde

Nach dem großen Erfolg im vergangen Jahr folgt am 3. August um 19 Uhr die zweite Ausgabe des Jazz Open Air im KuBa, dem Kulturzentrum am EuroBahnhof. Mit einer gehörigen Portion Virtuosität soll das prominent besetzte Band-Projekt von Jazz-Drummer und Komponist Oliver Strauch mit Kreativität und Spielfreude das KuBa unter freiem Himmel neuerlich zum Swingen bringen.

Strauch, der stellvertretend für die hohe Qualität der deutschen Jazz-Szene steht, beschert dem KuBa auch 2019 eine Band der Superlative. Neben ihm stehen Ausnahmegitarrist Martin Schulte, Trompeter und Arrangeur Volker Deglmann und Bassist Johannes Schaedlich mit auf der Bühne. Der Eintritt ist frei. Der Hut geht rum. Oliver Strauch ist seit 2009 Professor für Jazzschlagzeug an der Hochschule für Musik Saar. Der Musiker wirkte bei mehr als 40 CD-Produktionen mit und hat mit Jazz-Größen wie Lee Konitz, Martial Solal und Randy Brecker gearbeitet. 2005 wurde Strauch in den „Drummer‘s Directory – The World Greatest Drummers“ aufgenommen. Der vielfach ausgezeichnete Jazzgitarrist Martin Schulte bewegt sich mit seinem Gitarrenspiel in den Schnittstellen von Modern Jazz, Pop und Rock. Zur Ausbildung seines eigenen Stils trug neben seinem Studium der Jazzgitarre vor allem der Unterricht bei internationalen Jazzgrößen bei, zu denen John Abercrombie, Kurt Rosenwinkel und Ben Monder zählen. Zum Portfolio des Bassisten Johannes Schaedlich zählen neben der Zusammenarbeit mit Jazz-Größen, wie Lee Konitz, Enrico Pieranunzi und Adam Nussbaum Festival-Auftritte in Brügge, Luzern, Wien, Saigon und vielen mehr. Volker Deglmann studierte Trompete und Komposition in Amsterdam, Mannheim und New York. Der Karlsruher arbeitete bereits mit Jazz-Größen wie Don Menza, Maria Schneider und Dave Liebman zusammen.