| 20:31 Uhr

Völklinger Hütte
Inka-Ausstellung mit Aktionstag zu Weihnachten

Die Totenmaske der Gottheit Ai Apaec aus der Moche-Kultur ist unter anderem in der Ausstellung zu sehen.
Die Totenmaske der Gottheit Ai Apaec aus der Moche-Kultur ist unter anderem in der Ausstellung zu sehen. FOTO: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel
Saarbrücken. Kinder und Jugendliche können am 22. Dezember die Ausstellung kostenfrei mit einem Großeltern- oder Elternteil besuchen.

Für Familien mit Kindern bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte in diesem Jahr eine Aktion, die dabei helfen soll, den Weihnachtsstress ein wenig zu verringern, den Inka-Familientag. Die Idee: Während die Eltern das Weihnachtsfest vorbereiten, gehen Oma oder Opa mit ihren Enkeln zur Inka-Ausstellung.



Jedes Kind darf am Freitag, 22. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Opa oder eine Oma kostenfrei in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mitbringen. Und erhält als Erinnerung an den Oma-Opa-Tag ein Plakat der Ausstellung „Inka – Gold. Macht. Gott.“. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben im Weltkulturerbe Völklinger Hütte generell freien Eintritt. Sollten die Großeltern das Weihnachtsfest ausrichten, dürfen die Kinder auch Mama oder Papa kostenfrei mitnehmen, so die Veranstalter.

Wer Lust hat, kann auf eigene Faust die „Inka-Rallye“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in Angriff nehmen. Es gilt dabei, zehn Fragen zu den Inka richtig zu beantworten und so ein Lösungswort zu ermitteln. Die Fragebögen gibt es an der Kasse, die Antworten finden sich in der Ausstellung. Wer seinen Rallye-Bogen mit dem richtigen Lösungswort an der Kasse abgibt, nimmt am Ende der Ausstellung an der Inka-Verlosung teil und kann einen Preis zum Thema gewinnen. Die Inka-Rallye richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.

Um 11, 13 und 15 Uhr bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte am Freitag, 22. Dezember, zudem eine kindgerechte Führung zur Inka-Ausstellung. Im Angebot des Inka-Familientags ist auch diese Führung kostenfrei.

„Inka – Gold. Macht. Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine Ausstellung mit Exponaten zur Kultur der Inka und ihrer Vorgänger-Kulturen, die in dieser Form und Zusammensetzung zum ersten Mal zu sehen ist. Ein wichtiges Thema ist die spanische Eroberung Südamerikas durch Francisco Pizarro. 220 Exponate zeigen die Faszination der alten peruanischen Hochkulturen und ihr Aufeinandertreffen mit der europäischen Kultur des 16. Jahrhunderts. Der Kern-Bestand der Exponate stammt aus dem Larco Museum Peru, das die größte Sammlung altperuanischer Kunst weltweit besitzt. Einzigartige Exponate aus bedeutenden europäischen Museen vervollständigen die Ausstellung.

Zu Weihnachten hat das Weltkulturerbe zudem ein Paket mit einem weiteren Weihnachts-Angebot geschnürt. Im Weihnachtspreis kosten nun zwei Inka-Eintrittskarten und der Ausstellungskatalog insgesamt 39 Euro. Im Vergleich zum normalen Paketpreis (39 Euro für den Katalog und eine Eintrittskarte) legt die Völklinger Hütte zum Weihnachtspaket somit eine weitere Eintrittskarte hinzu. Das Weihnachtspaket zur Inka-Ausstellung kann laut Weltkulturerbe Völklinger Hütte bis einschließlich Samstag, 23. Dezember, an der Kasse des Weltkulturerbes Völklinger Hütte gekauft werden.