| 20:34 Uhr

IHK
Info-Tag der IHK für Existenzgründer

Saarbrücken. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Saarland veranstaltet Informationstage für Existenzgründer, die sich in der gewerblichen Wirtschaft selbstständig machen wollen. Die IHK informiert unter anderem über Fördermöglichkeiten der Saarländischen Investitionskreditbank, der Arbeitsagentur und des Jobcenters, über das Aufstellen des Businessplans sowie das wichtige Thema „Soziale Absicherung“.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Saarland veranstaltet Informationstage für Existenzgründer, die sich in der gewerblichen Wirtschaft selbstständig machen wollen. Die IHK informiert unter anderem über Fördermöglichkeiten der Saarländischen Investitionskreditbank, der Arbeitsagentur und des Jobcenters, über das Aufstellen des Businessplans sowie das wichtige Thema „Soziale Absicherung“.


Der nächste Info-Tag ist am Dienstag, 20. Februar, von 14 bis 18.30 Uhr in der IHK Saarland in der  Franz-Josef-Röder-Straße 9 in Saarbrücken (Seminargebäude, Raum: 0.01). Anmeldeschluss ist Montag, 19. Februar. Die Teilnahme an dem Seminar kostet zehn Euro. Referenten sind Thomas Pitz, Leiter des Gründerzentrums der IHK Saarland, Stefanie Helfen, Saarländische Investitionskreditbank, Sarah Spirescu, Beraterin beim Zentrum für Beruf und Bildung, Heiko Leutheuser, Agentur für Arbeit, und Hans-Joachim Lorenz, unabhängiger Versicherungskaufmann. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Personen begrenzt. Damit ist genügend Zeit, Fragen zu stellen, teilt die IHK mit.

Bei einer Anmeldung über die App sendet die IHK die Anmeldeunterlagen zu. Eine gesonderte Einladung/Bestätigung erfolgt nicht.

Auf dem IHK-Gelände kann wegen Platzmangels nicht geparkt werden. Das Parkhaus „Am Schloss“ befindet sich in unmittelbarer Nähe. Die IHK Saarland bietet in Zusammenarbeit mit Q-Park eine vergünstigte Parkgebühr an. Dazu muss das Parkticket in der IHK umcodiert werden. Das teilt die IHK mit.