Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:14 Uhr

Motorradclub Abendländer Germanitas
Hilfsaktion Schlafsäcke war ein Riesenerfolg

Saarbrücken. Schlafsäcke für Obdachlose – die Hilfsaktion „Abendländer Germanitas“, einem modernen Ritterorden auf Motorrädern, wie der augenscheinliche Motorradclub sich selbst gern nennt, war ein Mega-Erfolg. Die Jungs und Mädels um Ideengeber Volker Wachs wollten den Menschen ohne Dach über dem Kopf ein wenig Wärme verschaffen. Erst drei Schlafsäcke hatten sie zusammen, bevor sie sich an die Saarbrücker Zeitung wendeten. Doch dann brach der Bann. Zwei Kleinbusse randvoll mit Schlafsäcken, Decken und Jacken konnten sie nun vor wenigen Tagen der Saarbrücker Wärmestube übergeben. Von Alexander Manderscheid

Der Club will mit der Wärmestube in Kontakt bleiben. „Bald werden wir auch für die Obdachlosen kochen“, verrät Volker Wachs. Es gibt Wildschwein, ein Jäger spendet das Tier, die Abendländer werfen in der Wärmestube-Küche den Herd an.