| 20:28 Uhr

Literaturpreis
Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis ausgeschrieben

Saarbrücken. Die Landeshauptstadt Saarbrücken verleiht im November wieder den Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis. Einsendeschluss für die Bewerbungen von Autorinnen und Autoren ist Freitag, 3. August. Die Jury berücksichtigt Werke, die inhaltlich oder über die Verfasser/innen einen Bezug zur Großregion Saar-Lor-Lux (Saarland, Rheinland-Pfalz, Grand-Est, Luxemburg oder Wallonien) haben. Thema und Genre sind nicht festgelegt. Die Wettbewerbsbeiträge dürfen höchstens acht DIN A4-Seiten mit jeweils 30 Zeilen zu 60 Zeichen umfassen. Die Texte können in Deutsch, Französisch, Luxemburgisch oder einer regionalen Mundart verfasst werden. Texte, die schon veröffentlicht sind, auch im Internet, bewertet die Jury nicht. Bereits ausgezeichnete Hauptpreisträger/innen können sich nicht mehr bewerben. Pro Person kann nur eine Bewerbung akzeptiert werden. Der Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis 2018 richtet sich gleichermaßen an publizierte wie bislang unpublizierte Autorinnen und Autoren.

Der Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis 2018 ist mit 5000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird von der Landeshauptstadt Saarbrücken, dem Ministerium für Bildung und Kultur Saarland, der Sparkasse Saarbrücken, der VSE AG und Dr. Joachim Schiff gestiftet.


Die Einsendungen müssen in siebenfacher Ausfertigung anonym unter Angabe eines Kennwortes und des Geburtsjahres eingereicht werden. Den Texten muss der ausgefüllte Anmeldebogen (www.saarbruecken.de/schiffpreis) mit dem Kennwort sowie mit Angaben zur Person und zum Bezug zur Großregion SaarLorLux beiliegen. Eingesandte Beiträge werden nicht zurückgeschickt. Der Preis wird jedes Jahr im Gedenken an Hans Bernhard Schiff, an sein literarisches Werk und sein gesellschaftliches Engagement durch eine unabhängige Jury vergeben.

 Informationen und Bewerbungen: Landeshauptstadt, Ilona Mathieu, Kulturamt, Telefon: (06 81) 9 05 49 14, E-Mail: ilona.mathieu@saarbruecken.de