„Gymmotion“ feiert 20 Jahre : 20 Jahre Akrobatik, Tanz und Sport

Die Bühne der Saarbrücker Saarlandhalle ist in helles Sternenscheinwerferlicht getaucht. Sphärische Klänge untermauern diese Projektion. Ein Mann betritt die Bühne: Es ist Jürgen Leiner, Präsident des Saarländischen Turnerbundes: „Seit dem Jahr 2000 sind wir Gastgeber der Tour“, eröffnete er am vergangenen Donnerstag die Veranstaltung „Gymmotion“, die in diesem Jahr also ihr 20-jähriges Bestehen feierte, und fügte stolz hinzu: „Es ist jedes Mal eine tolle Show.“

Und tatsächlich, der Mix aus Artistik, Turnen und Tanz konnte sich sehen lassen. Das Publikum in der gut besuchten Saarlandhalle war begeistert. Klar, dass auch der Nachwuchs wieder seinen großen Auftritt hatte: Im Rampenlicht standen die Turnvereine TV Kirkel, TV Quierschied, TV Köllerbach, TV Limbach, TV Nassweiler-Großrosseln und TV Saarlouis. Begeistert wirbelten die Kinder durch den Raum. Mit Helene und Pauline Schäfer standen bekannte junge Gesichter auf der Bühne. Die beiden Schwestern bildeten eine symmetrische Achse auf dem Balken.

Synchron präsentierte sich auch die Rhythmische Sportgymnastik-Nationalmannschaft mit ihren Bändern, die sie elegant zu einem Spinnennetz formten, und Bällen, mit denen sie grazil – wenn auch ein wenig chaotisch – durch die Manege tanzten. Eines der Highlights war das Rope Skipping (Seilspringen) mit der Formation Kokushikan, die zuweilen händchenhaltend über das Seil sprangen. So viel Teamgeist muss nun einmal sein.

Wie der Tanz eines einsamen, aber begabten Poltergeistes wirkte die Darbietung von Luca Christ, der mit seiner Rhönrad-Aufführung ganz in seinem Element war. Rasant ging es dagegen bei der Rollschuh Show mit dem Duo Ferrandino zu. In Höchstgeschwindigkeit rotierten die Beiden um die eigene Achse. Lediglich die Comedy-Szenen des Duos „Wall Street“ waren weniger unterhaltsam. Aber das störte niemanden. Ein gelungener Abend war es allemal.

Der Termin der nächsten Gymmotion Show steht im Übrigen bereits fest: Am 3. Dezember 2020 geht die Veranstaltung erneut in der Saarlandhalle in Saarbrücken über die Bühne. Und wer die aktuelle Show verpasst hat, kann sich an diesem Sonntag um 18.45 Uhr einen Mitschnitt im Saarländischen Rundfunk ansehen.